Lateinamerika-Kolloquium

In den letzten Jahren war Lateinamerika neben den politischen Entwicklungen auch Ort und Ausgangspunkt einiger der spannendsten wissenschaftlichen Debatten und Theorieentwicklungen kritischer Sozialforschung. Um sich darüber systematisch auszutauschen, wurde das Lateinamerika-Kolloquium geschaffen, das vom LAI in Kooperation mit dem Institut für Politikwissenschaft organisiert wird. Dabei sollen aktuelle Diskussionen und die Wiederentdeckung älterer Debatten mit Konjunkturanalysen verbunden werden, eigene Forschungen präsentiert sowie Gastvortragende eingeladen werden.

Termine Wintersemester 2018/19

Mittwoch, 17.Oktober 2018,  17:30-19:00 Uhr

Politische Krise in Nicaragua: Ursachen, Entwicklungen und Perspektiven

Dienstag, 23.Oktober 2018,  18:00-20:00 Uhr

Die Diktatur der Mehrheit.  Eine Runde von Brasilien Expert_innen analysiert und diskutiert Ursachen und mögliche Entwicklungen der brasilianischen Demokratiekrise.

Mittwoch, 14. November 2018,  16:00-18:00 Uhr

Artistic Research seminar with Sandra Monterroso Phd in practice at the Academy of Arts Viena. DESCOLONIAL & Decolonial METHODOLOGIES through ARTISTIC PRACTICE.

Montag, 26. November 2018,  17:30-19:00 Uhr

La innovación y la educación: dos herramientas para cerrar brechas de inequidad, caso Medellín / Innovation and education: tools to close inequity gaps. Medellín a case study

Mittwoch, 05. Dezember 2018,  19:00-20:30 Uhr

Die kosmopolitischen Kämpfe der Kichwa-Kommunen Ecuadors. Wiederherstellung der Kategorien des Kichwa-Denkens in Konvergenz mit dem okzidentalen Denken //  Las luchas cosmopolíticas de las comunas kichwas del Ecuador: recreación de las categorías del pensamiento kichwa en la convergencia con el pensamiento occidental

Donnerstag, 06. Dezember 2018,  16:00-18:00 Uhr

Handlungsfelder Indigener in Brasilien – vorwärts oder zurück ?

Freitag, 14. Dezember 2018,  15:00-16:30 Uhr

Entre la paz caliente y la guerra fría: Colombia dos años después de la firma de paz con las FARC: Retos y perspectivas criticas /Zwischen „heißem Frieden“ und „kaltem Krieg“: Kolumbien zwei Jahre nach dem historischen Friedensschluss mit der FARC-Guerilla. Eine Bestandsaufnahme aus kritischer Perspektive 

______________________________________________________________________________________________________

Termine Sommersemester 2018

Mittwoch, 23. Mai 2018, 16:30 – 18:30 Uhr

Che Guevara – damals und heute, Mythos und Realität

Diskussion mit Robert Lessmann und Ursula Prutsch

Montag, 14. Mai 2018: 16:00-18:00 Uhr

Colombia – entre la adversidad y la esperanza

Vortrag und Diskussion mit Alejandro Mantilla

Dienstag, 3. April 2018, 18:00 – 20:00 Uhr

Zwischen Weltbank und Progressismo: die lateinamerikanische Mittelklasse unter den Linksregierungen. JOURNAL FÜR ENTWICKLUNGSPOLITIK (JEP) – Heftpräsentation: Tobias Boos und Gregor Seidl 

Donnerstag, 1. März 2018, 13:00 – 15:00

La fotografía de comunidades indígenas latinoamericanas en el contexto contemporáneo. Desplazamientos epistémicos y estéticos.

_______________________________________________________________________________________________________

Termine Wintersemester 2017

Donnerstag, 11. Jänner 2017, 13:00 – 15:00 Uhr

Der lange Weg in Richtung Frieden in Kolumbien – Überlegungen aus Theorie und Praxis.

Dienstag, 5. Dezember 2017, 13:00 – 15:00 Uhr

Diversidad vegetal del Ecuador e importancia de los herbarios en su conservación.

Mittwoch, 15. November 2017, 13:00 – 15:00 Uhr

Diskussion: Aníbal Quijano und sein Buch „Kolonialität der Macht“.

Dienstag, 24. Oktober 2017, 10:00 -12:00 Uhr:

Friedensprozesse in Kolumbien: Anmerkungen zum besseren Verständnis der kolumbianischen Erfahrung im aktuellen Kontext Lateinamerikas

_____________________________________________________________________________________________________

Termine Sommersemester 2017

Mittwoch, 31. Mai 2017, 10:00 -12:00 Uhr:

Zwei Vorträge zu den Themen: Staat und Neugründung sowie Feminismus in Lateinamerika.

Mittwoch, 5. April 2017, 10:00 – 12:00 Uhr

Vorstellung des Kolloquiums und Input zum Thema: Wissenschaftliche Debatten während des progressiven Zyklus.