Finanzielle Zuschüsse von Drittmittelanträgen

Das Rektorat der Universität Wien fördert von 2020 bis 2024 den Forschungsverbund Lateinamerika, der institutionell am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien angesiedelt ist und zum Ziel hat, die lateinamerika-bezogenen Forschungen an der Universität Wien zu stärken.

In diesem Kontext werden für 2021 insgesamt zwei Werkverträge zu je € 2.000,- ausgeschrieben, um lateinamerikarelevante Drittmittelanträge bei Forschungsförderern zu stellen und diese Antragstellung zu finanzieren.
Gefördert werden insbesondere Initiativen von Nachwuchsforscher*innen (Prae- und PostDocs) und Wissenschaftler*innen, die weniger Zugang zu Ressourcen haben. Ausgeschlossen sind Anträge von Wissenschaftler*innen auf fixen Stellen sowie Anträge, die bereits von anderer Stelle finanziell gefördert werden. Der/die Antragsteller*in muss eine Anbindung an die Universität Wien haben oder in Kooperation mit einem Forschungsprojekt an der Universität arbeiten

Wir bitten um Einreichung von Ideen in Form einer Skizze von 3–5 Seiten inklusive CV des/der Antragsteller*in und Eckdaten zum Drittmittelantrag.

Anträge können laufend eingereicht werden.
Der Antrag ist per pdf-Format zu schicken an: Ingrid Fankhauser <ingrid.fankhauser@univie.ac.at>

Die Förderung wird bei erfolgter Einreichung ausbezahlt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Kategorie: Calls
Datum: 24. Mai 2021 – 31. Dezember 2021
Ort: Universität Wien, Institut für Politikwissenschaft