Das wissenschaftsphilosophische Kolloquium ist ein informelles akademisches Diskussionsforum, dessen Rahmen zwischen Forschungsseminar und Vortragsserie angesiedelt ist. Die Inhalte behandeln im engeren Sinne wissenschaftstheoretische Themen sowie substanzwissenschaftliche Fragen aus philosophischer Perspektive. Im weiteren Sinne werden auch wissenschafts- und philosophiehistorische bzw. kulturwissenschaftliche Themen miteinbezogen. Die Teilnahme steht allen Interessenten offen. Weitere Informationen bei christian.damboeck@univie.ac.at, christoph.limbeck@univie.ac.at.


 

Herbst 2016

Das Kolloquium findet in der Regel immer DONNERSTAGS, 17h (c.t.) statt,
in den neuen Räumlichkeiten des Instituts Wiener Kreis:
Universitätscampus, Hof1, Eingang 1.2 (zwischen Buchhandlung Kupitsch und Reisebüro "Statravel") (bitte läuten)

November 2016
10.11.2016 Flavia Padovani (Drexel University - Philadelphia): "Constitutive Principles in Science: Why Measurement Matters".
17.11.2016 Cheryl Misak (University of Toronto): "Ramsey and the Vienna Circle: Friend or Foe?".
Dezember 2016
  Gergely Ambrus: On a book project "The Scientific Philosophy of Mind".

letzte Aktualisierung: 09.11.2016
Christian Damböck