Interaktive Mindmap
Übergeordnete Kapitel
IconNummerTitel
up 1 Grundlagen des wissenschaftlichen Schreibens
up 1.3 Zitieren und Anmerkungen
up 1.3.3 Zitieren im laufenden Text

1.3.3.2 Sinngemäße Zitate

Sinngemäße = indirekte Zitate bedeuten die sinngemäße Übernahme von Gedanken oder Meinungen anderer AutorInnen.

- Sie sollten hauptsächlich indirekte Zitate verwenden.

- Indirekte Zitate werden nicht unter Anführungszeichen gesetzt.

Quellenangabe im Text, anhand der sozialwissenschaftlichen Zitierweise:

- Indirekte Zitate werden durch den Zusatz „vgl.“ (vergleiche) oder „siehe“ gekennzeichnet.

- Bei der Kurzquellenangabe im Text geben Sie AutorIn, Jahr und Seite(n) an. (vgl. Eco 2002: 72)

- Erstreckt sich ein Zitat über zwei oder mehrere Seiten, geben Sie die entsprechenden Seiten an (Eco 2002: 72-74), oder Sie setzen im Falle von zwei Seiten ein „f“ hinter die Seitenzahl (Eco 2002: 72f), im Falle von mehreren Seiten „ff“ hinter die Seitenzahl (Eco 2002: 72ff).

- Wird ein von mehreren AutorInnen verfasstes Werk zitiert, werden bis zu drei namentlich genannt, wobei die Nachnamen durch einen Schrägstrich getrennt werden. Ab vier AutorInnen wird nur die/der erste festgehalten und „et al. “ oder „u.a. “ angefügt.

- Werden mehrere Arbeiten einer/s Autorin/s zitiert, die im selben Jahr erschienen sind, werden der Jahreszahl in alphabetischer Reihenfolge Kleinbuchstaben angehängt, um die einzelnen Texte im Literaturverzeichnis eindeutig unterscheiden zu können. Z.B. (Mückler 1997a: 22)

- Zitieren Sie aus einem Artikel in einem Sammelband, so geben Sie den/die AutorIn des Artikels im Sammelband, Jahr, Seite(n) an. Im Literatur- und Quellenverzeichnis ist dann der Artikel als Bestandteil des Sammelbandes anzugeben.

- Fungieren AutorInnen als HerausgeberInnen eines Sammelbandes, steht hinter dem/den Namen „(Hg.)“.

Wichtig: Meist wird aber ein Artikel aus einem Sammelband zitiert. Selten wird direkt aus dem Sammelband zitiert, es sei denn aus dem Vorwort oder der Einleitung; in diesem Fall sind die AutorInnen meist ident mit den HerausgeberInnen. Überprüfen Sie dies: Die AutorInnen stehen jeweils am Ende von Vorwort oder Einleitung.

- Bei mehreren aufeinanderfolgenden Zitaten aus ein- und demselben Werk kann statt der Kurzangabe auch „(ebd.)“ oder „(ebenda)“ oder „(a.a.O)“ - gefolgt von der Seitenangabe bzw., wenn es sich um dieselbe Seite handelt, auch alleine - stehen.

Wichtig: Achten Sie darauf, dass Sie dazwischen nicht bereits eine andere Quelle zitiert haben, in diesem Fall müssen Sie die Quelle neu angeben!

- Werden zur Untermauerung eines Sachverhaltes mehrere Quellen angegeben, sind die Angaben durch ein Semikolon (;) getrennt, z.B. (vgl. Engelmann 1999: 16; Hall 1999: 92-11; Marcus 1998: 185-225)

- Bei Zitaten aus dem Internet geben Sie AutorIn und Jahr an. Sofern kein/e AutorIn vorhanden, geben Sie

(1) entweder den Ort, wo der zitierte Artikel zu finden ist (URL = Uniform Resource Locator) inkl. Zugriffsdatum oder

(2) das erste Wort des URL inkl. Zugriffsdatum oder

(3) ein markantes Wort des URL inkl. Zugriffsdatum oder

(4) die von Ihnen vergebene Nummerierung des URL im Literatur- und Quellenverzeichnis, z. B. URL 1 an.

Es gibt unterschiedliche Zitierregeln, verwenden Sie innerhalb Ihrer Arbeit konsequent EINE!!!

Untergeordnete Kapitel
Iconnumbertitle
Hilfe Interaktive Mindmap Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder VorherigeNächste