Kursangebot | Aktuell

Barrierefreiheit: Grundlagen für ein inklusives Web

So vielseitig wie das Web sind auch seine NutzerInnen. Die meisten bedienen Websites mit einer Maus, dem Trackpad oder via Touch. Diese Eingabemöglichkeiten sind vielleicht die geläufigsten, aber bei weiten nicht die einzigen. Eine Vielzahl von NutzerInnen ist temporär oder permanent angewiesen auf die Tastatur oder Vorlese-Anwendungen als primäres Navigationsmittel. Um auch jenen einen möglichst idealen Umgang mit dem Web zu gewährleisten, müssen gewisse Dinge in der Entwicklung berücksichtigt werden.

Ziel:Die TeilnehmerInnen erfahren welche Werkzeuge und Methoden, neben den gängigen, wie Maus und Touch, es gibt, um im Web zu navigieren. Sie lernen wie sie HTML, CSS und Javascript richtig einsetzen, um Websites so barrierefrei wie möglich zu gestalten und damit die User Experience für ein breites Feld an BenutzerInnen optimieren.

Zielgruppe: Studierende und MitarbeiterInnen der Universität Wien

Voraussetzung: Grundlegende Kenntnisse und praktische Erfahrung im Umgang mit HTML und CSS

Inhalte:
- Theoretische Einführung in Web-Accessibility
- Semantisches HTML
- Inhalte mit HTML/CSS verstecken
- Focus Styling und Focus-Management
- Multimediainhalte (Bilder,..)
- Layout und DOM-Reihenfolge
- Pseudo-Elemente
- Kontrast
- Print Style Sheets
- Textformatierung
- Screen Reader (Programme, Umgang, Navigationsmöglichkeiten)
- Testing und Werkzeuge
- Ausblick und weiterführende Inhalte



Zurück zur Kursübersicht
KontaktFeedback