Optik Das Mikroskop Präparation Färbung

Köhlersche Bleuchtung

Mikroskope mit der Möglichkeit einer Köhlerschen Beleuchtung müssen folgende Bauteile besitzen:

  • Kollektor mit Irisblende (Leuchtfeldblende)
  • Kondensor mit einem Trieb in der Höhe verstellbar
  • Kollektor oder Kondensor horizontal verstellbar
  • bei Bogenlampen (manchmal auch bei Halogenlampen)
  • Lampe mit Schrauben justierbar
  • Kollektor fokussierbar

 

Durch die Köhlersche Beleuchtungsanordnung erreicht man ein gleichmäßig ausgeleuchtetes Bildfeld ohne die Abbildung der Lichtquelle in der Präparatebene. Zusätzlich wird durch das Zentrieren von Kondensor oder Lichtquelle eine maximale Lichtausbeute erreicht, was besonders für die Kontrastverfahren von großer Bedeutung ist.