Optik Das Mikroskop Präparation Färbung

Reinigung von Linsen

Fast alle Teile der Mikroskop-Optik sind mit einer Oberflächenvergütung zur Verringerung der Reflexion versehen. Diese Beschichtungen können hart und damit wischfest sein wie alle nach außen liegenden Flächen (z.B Objektiv-Frontlinse, Kondensor-Frontlinse, Okular-Augenlinse oder die Oberfläche der Lichtaustrittsöffnung) oder sie sind nur weich wie alle im Innern der Geräte liegenden Linsenflächen sowie die Bestandteile von Fluoreszenzwürfeln.

 

Die Beschichtung von weich vergüteten Flächen würde durch eine Reinigung so stark beschädigt werden, dass die Qualität der Linse enorm verschlechtert oder sie sogar unbrauchbar wird. Aus diesem Grund NIEMALS die rückseitigen Linsen von Objektiven oder Okularen putzen, und diese auch nicht zerlegen und von innen reinigen.

 

Grundsätzlich gilt:

  • AN OPTISCHEN GERÄTEN SO WENIG PUTZEN WIE MÖGLICH!!!
  • Gereinigt werden dürfen NUR wischfeste, hart vergütete Linsenflächen!


Reinigung von hart vergüteten Flächen

Reflexmindernde Vergütungen von Linsen bestehen meist aus Magnesiumfluoridschichten
und sollten nur mit ammoniak- und säurefreien Mitteln gereinigt werden.

  1. Zuerst werden feine Staubpartikel mit einem Blasebalg entfernt; am besten mit einem Blasebalg ohne Pinsel denn darin verfängt sich leicht Staub der dann auf die Linse geblasen wird. An der Linse anhaftende Staubpartikel können mit einem feinen entfettetem Pinsel oder einem Wattestäbchen vorsichtig gesäuberten werden. Falls notwendig kann auch mit destilliertem Wasser und Watte oder Wattestäbchen gereinigt werden. Hier ist darauf zu achten, dass für jeden Reinigungsvorgang frische Watte benutzt wird und zum Schluss eine Trockenreinigung erfolgt.
  2. Öl, Fett oder Fingerabdrücke sanft mit Linsenputzpapier oder fusselfreiem weichen Tuch abwischen (trocken oder feucht). Bei starker Verschmutzung kann eine Reinigung mit Wundbenzin, Ether-Alkohol oder verdünnter Spülmittellösung erfolgen.
    Dabei immer spiralförmig von der Mitte nach außen hin putzen und die Watte oder das Tuch nach jedem Putzvorgang erneuern.

Vor dem Abwischen der Linsen mit einem Tuch oder Watte IMMER zuerst den Staub entfernen, sonst können Kratzer entstehen!!! Die Verschmutzung immer wieder mit einer Lupe oder einem umgedrehten Okular kontrollieren

 

Nach innen gewölbte Frontlinsen, wie man sie bei Trockenobjektiven vorfindet, lassen sich am besten mit Blasebalg und Wattestäbchen reinigen. Es sollte aber beim Mikroskopieren besonders darauf geachtet werden, dass diese Linsen nicht mit Immersionsöl verschmutzt werden, da die Reinigung äußerst schwierig sein kann und die Verwendung von Lösungsmitteln bei Trockenobjektiven vermieden werden soll.

Trockenobjektiv - Frontlinse Verschmutzte Frontlinse Verschmutzte Frontlinse

Frontlinse - Trockenobjektiv

 

Stark verschmutzte Frontlinsen