Fortsetzungskurs Pilzmikroskopie 2017

in Wien, 18.-19. März 2017

Mikroskopiert werden ausgewählte Pilze des Frühjahrs und Herbarbelege, hauptsächlich aus der Ordnung der Agaricales.

Der Umgang mit dem Mikroskop ist fĂĽr die Teilnehmer des EinfĂĽhrungskurses sicherschon Gewohnheit geworden und wir wollen nun einige wenige Pilzarten, die eindeutig bestimmbar sind, ausfĂĽhrlicher behandeln. Neueinsteiger, die schon ein wenig Mikroskopier-Erfahrung mitbringen, sind natĂĽrlich ebenso willkommen.

Nach Möglichkeit Frischfunde mitbringen bzw. könnten wir bei guter Witterung im Botanischen Garten eine Kurzexkursion machen. Der Kurs findet am Wochenende, also Samstag und Sonntag, jeweils acht Stunden statt (natürlich mit Pausen).

Mitzubringen ist, wenn vorhanden, ein eigenes Mikroskop, Präparierbesteck und ein allgemeines Pilzbestimmungsbuch nach Wahl, z. B. Marcel Bon: “Parey’s Buch der Pilze”. Mikroskope werden aber auch vor Ort vorhanden sein. Chemikalien und Präparierbesteck können auf Anfrage nach erfolgter verbindlicher Anmeldung auch ĂĽber die Ă–MG besorgt werden.

Kursort: Ă–MG, Rennweg 14, 1030 Wien
Kursleiter: Pilzsachverständiger DGfM Matthäus Koncilja
TeilnehmergebĂĽhr: 45,- Euro fĂĽr Mitglieder, 60,- fĂĽr Nichtmitglieder

Verbindliche Anmeldung bis 18. Februar 2017 per Email

Hilfreiche weiterfĂĽhrende Literatur (teilweise vergriffen, wird aber aufliegen):

  1. Erb/W. Matheis(1983): “Pilzmikroskopie”.
  2. Breitenbach/F.Kränzlin(1984): “Pilze der Schweiz” Bd. 1 (Ascomyceten).
  3. Bresinsky/H. Besl(2003): “Schlüssel zur Gattungsbestimmung der Blätter-, Leisten- und Röhrenpilze”.

VORTRĂ„GE 2017 >>

EXKURSIONEN 2017 >>