Zum Inhalt springen

    “Von Südseeschönheiten und Menschenfressern” – Völkerschauen aus Ozeanien

    Dienstag, 24. November 2020
    Beginn: 18.30h
    Vortragssprache: Deutsch, Eintritt frei
    AUSSCHLIESSLICH ONLINE! Bitte registriert Euch vorher hier.

    Vortrag von Mag. Clemens Radauer

    ***Der Vortrag kann jetzt auf unserem OSPG YouTube Kanal nachgeschaut werden!***

    Ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden Menschen aus der ganzen Welt in Europa und den USA zur Schau gestellt – so auch aus Ozeanien. Organisiert von westlichen Managern zogen diese Gruppen von einer Stadt zur nächsten und führten dem Publikum ihr vermeintlich authentisches Leben vor.

    Diese Völkerschauen waren sehr erfolgreich, zogen große Besucherscharen an und inspirierten namhafte Künstler. Als wissenschaftlich angepriesen aber nach westlichen Stereotypen inszeniert, trugen Völkerschauen maßgeblich zur Etablierung von Vorurteilen und Rassismen in Europa und den USA bei. Wie wurden die Menschen aus Ozeanien dargestellt? Was erlebten sie während ihrer Zeit in Europa?

    *Der Vortrag kann hier nachgeschaut werden*


    Clemens Radauer ist Kulturhistoriker und befasst sich mit dem Phänomen der Völkerschauen. Nach seinem Studium an der Universität Wien gründete er das weltweit erste online Bildarchiv zum Thema Völkerschauen, unterstützt damit WissenschaftlerInnen & StudentInnen bei ihren Recherchen und kooperiert mit Institutionen auf allen Kontinenten.