Computeralgebra:Uebersicht/Maxima

Aus Wiki der Fakultät für Physik Universität Wien

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Maxima

Grundsätzlich werden alle Materialien zu Maxima auf der Maxima-Homepage gesammelt. Hier eine kurze Liste der allerwichtigsten Links und ein paar Bemerkungen für Benutzer aus Wien:

Woher bekomme ich Maxima?

Bei den meisten Linux-Distributionen ist Maxima schon dabei. Ansonsten (vor allem für Windows) gibt's die offiziellen Download-Server von Sourceforge.

Wie kann ich Maxima lernen bzw. wo erhalte ich Hilfe?

Um die grundlegende Syntax von Maxima kennenzulernen ist es ratsam, eines der Tutorials durchzuarbeiten oder einfach die weitgehend selbsterklärende grafische Oberfläche wxMaxima (ist in der Standardinstallation enthalten) zu verwenden. Für weiterführende Probleme gibt es die folgenden Ressourcen:

Mailingliste

Praktisch die gesamte Entwicklung von Maxima und ein großer Teil der Diskussion zwischen Benutzern wird über die Mailingliste abgewickelt. Das Archiv der Mailingliste ist von großem Wert. Wer sich mit Maxima näher beschäftigen möchte, sollte in Betracht ziehen, diese Mailingliste zu abonnieren. Die Sprache der Mailingliste ist derzeit englisch. Bei entsprechendem Interesse, ist es aber möglich, auch eine deutschsprachige Liste zu gründen.

IRC Channel (Chat)

Es gibt auch einen chat für maxima: #maxima auf irc.freenode.net, wo derzeit aber eher nicht so viel los ist. Es gibt auch öffentliche logs http://maximalogs.lefant.net/.

Wiki

Im Wiki wird Material für künftige Dokumentation gesammelt sowie Informationen, für die sonst noch kein Platz existiert. Das Wiki ist für alle Benutzer editierbar.

Manual

Das Manual wird normalerweise automatisch mit Maxima installiert. Der Funktionsumfang ist recht vollständig beschrieben, aber es ist bereits grundlegendes Wissen zu Maxima vorausgesetzt.

Was kann ich machen, wenn ich ein Problem oder einen Fehler gefunden habe?

Maxima ist freie Software, daher ist aktive Partizipation der Benutzer bei der Entwicklung erwünscht und notwendig. In diesem Sinn werden alle bekannten Probleme in Maxima in einer öffentlich einseh- und ergänzbaren Fehlerdatenbank gesammelt. Weitere Informationen zur Entwicklung findet man auf der Project Page bei Sourceforge.

Ein Fehlerbericht sollte die folgenden Informationen beinhalten:

  • Kontaktmöglichkeit - entweder e-mail Adresse oder noch besser gleich einen Account auf Sourceforge machen und einloggen.
  • Versionsinformationen (Betriebssystem, Lisp, Release von Maxima), am besten die Ausgabe der Funktion bug_report() kopieren.
  • Beispiel bei dem das Problem auftritt, das Beispiel sollte möglichst minimal sein.

Grundlegende Funktionsweise von Maxima

Maxima ist ein CAS der sogenannten 2. Generation (wie z.B. auch Mathematica). Daher ist es diesem auch recht ähnlich. Als general purpose CAS, das nahezu alle Bereiche der Mathematik abdeckt, gibt es nicht wirklich so etwas wie ein zentrales Konzept, aber um den Unterschied zwischen Maxima und anderen CAS zu verstehen, ist der folgende Punkt vielleicht wichtig: Maxima ist ein Werkzeug um symbolische Ausdrücke zu manipulieren. Das diese Manipulationen oft mathematische Inhalte darstellen ist in gewisser Weise nur ein angenehmer Nebeneffekt - man könnte mit Maxima genauso auch anderen Regeln als die mathematischen implementieren.

Daher hat Maxima relativ wenig Vorurteile, welche Darstellung einer Formel besonders einfach ist - eben weil es keinen kanonischen Begriff von Einfachheit gibt. Aus diesem Grund hat Maxima keinen Befehl "Vereinfache diesen Ausdruck" sondern der Benutzer muss immer angeben, welche Transformation er haben will. Also z.B. "Hebe alle gemeinsamen Faktoren heraus" oder "Ersetze alle Winkelfunktionen durch Exponentialfunktionen".

Persönliche Werkzeuge
ePraktika