Ikkyū Sōjun

Wechseln zu: Navigation, Suche
Originaldatei(800 × 607 Pixel, Dateigröße: 111 KB, MIME-Typ: image/jpeg)
Religion in Japan > Bild > Ikkyu2.jpg
Ikkyū Sōjun
Hängerollbild, kakemono (Papier, Tusche, Farbe) von Bokusai, Detail. Muromachi-Zeit, 15. Jh.; Tōkyō National Museum; 43,7 x 26,1 cm
Bild © e-Museum. (Letzter Zugriff: 2016/8).

Der Dichter und Mönch Ikkyū Sōjun (1394–1481) zählt zu den bekanntesten und exzentrischsten Figuren des japanischen Zen. Aus seiner Zeit (Muromachi-Zeit) existieren zahlreiche Portraits von hochrangigen Mönchen, viele davon äußerst realistisch. Dennoch ist dieses Bild dank seines lebendigen und zugleich bekümmerten Ausdrucks außergewöhnlich. Es spiegelt eine Art von Weltschmerz wider, die auch in Ikkyūs Lyrik zu finden ist.

Religion in Japan > Bild > Ikkyu2.jpg

Schlagworte: Portrait, Malerei, Altertum und Mittelalter

Dateiversionen

Klicken Sie auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell18:08, 25. Mär. 2011Vorschaubild der Version vom 25. März 2011, 18:08 Uhr800 × 607 (111 KB)Bescheid (Kommentar | Beiträge)
  • :