Inariyama Schwert

Wechseln zu: Navigation, Suche
Inariyama_schwert.jpg(800 × 597 Pixel, Dateigröße: 133 KB, MIME-Typ: image/jpeg)
Religion in Japan > Bild > Inariyama schwert.jpg
Inariyama Schwert
Schwert, tekken (Eisen). 471(?); „Nationalschatz“; Inariyama-kofun, Gyōda-shi, Saitama-ken; Länge 73,5 cm
Bildquelle: Yōmawari (Blog). (Letzter Zugriff: 2016/9/18).

Das Inariyama Schwert, das auch unter der Bezeichnung Kinsakumei Tekken (Eisenschwert mit Goldinschrift) bekannt ist, wurde im Inariyama Hügelgrab in der Präfektur Saitama (Ostjapan) gefunden und stellt eines der ältesten schriftlichen Dokumente Japans dar. Es ist auf Vorder- und Rückseite beschriftet und diente somit nicht als Waffe, sondern als Ehrenzeichen seines Besitzers, der sich in der Inschrift verewigen ließ. Die Inschrift besagt:

Aufgezeichnet im Jahr Metall/Eber [471?], 7. Monat, von Owake no Omi. Mein Stammvater hieß Ohohiko. Sein Sohn war Takari no Sukune. Dessen Sohn war Teyokariwake. Dessen Sohn war Takahashiwake. Dessen Sohn war Tasakiwake. Dessen Sohn war Hatehi. Dessen Sohn war Kasahayo. Dessen Sohn ist Owake no Omi. Von Generation zu Generation dienten wir bis auf den heutigen Tag als die Führer der Schwertträger. Als Großkönig Wakatakeru im Palast von Shiki weilte, stand ich ihm bei, das Reich zu beherrschen. Er ließ mich dieses hundertfach gehärtete Schwert anfertigen, um meine Dienste aufzuzeichnen.

Übersetzt nach Piggott 1997, S. 54 und Wikipedia (ja)

Religion in Japan > Bild > Inariyama schwert.jpg

Schlagworte: Objekt, Altertum und Mittelalter

Dateiversionen

Klicken Sie auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell15:19, 29. Apr. 2014Vorschaubild der Version vom 29. April 2014, 15:19 Uhr800 × 597 (133 KB)Bescheid (Kommentar | Beiträge)
  • :

Metadaten