Der chinesische Kaiser Qianlong

Wechseln zu: Navigation, Suche
Originaldatei(1.500 × 1.100 Pixel, Dateigröße: 543 KB, MIME-Typ: image/jpeg)
Religion in Japan > Bild > Qianlong.jpg
Der chinesische Kaiser Qianlong
Hängerollbild (Seide, Farbe) von Giuseppe Castiglione (1688–1766), Detail. China, Qing-Zeit, 1736; Palace Museum, Beijing
Bild © Wikimedia Commons. (Letzter Zugriff: 2017/6/30).

Qianlong (1711–1799), der berühmteste Kaiser der Quin-Dynastie, im offiziellen „Drachengewand“. Obwohl der Drache schon seit dem sogenannten „ersten Kaiser“ im 3. Jh. v.u.Z. als eine Art Wappentier des Kaisers galt, legte erst die mongolische Qing-Dynastie das Drachengewand als Amtsrobe fest. Außerdem wurde eine Drachenhierarchie eingeführt, laut der nur „kaiserliche“ Drachen fünf Klauen haben durften, während sich Beamte nur mit vier- oder dreiklauigen Drachen schmücken durften. Das Protrait stammt von Giuseppe Castiglione, einem Maler im Dienst der Jesuiten, die damals am chinesischen Hof diverse Ämter inne hatten. Die Darstellung folgt in Aufbau und Chromatik dem traditionellen kaiserlichen Portraitformat, benützt aber auch die Schatteneffekte europäischer Malstile.

Religion in Japan > Bild > Qianlong.jpg

Schlagworte: Portrait, Malerei, Neuzeit

Dateiversionen

Klicken Sie auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell13:01, 30. Jun. 2017Vorschaubild der Version vom 30. Juni 2017, 13:01 Uhr1.500 × 1.100 (543 KB)Bescheid (Kommentar | Beiträge)
  • :