Biwa-Mönch (biwa hōshi)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Siebold_biwahoshi.jpg(329 × 528 Pixel, Dateigröße: 38 KB, MIME-Typ: image/jpeg)
Religion in Japan > Bild > Siebold biwahoshi.jpg
Biwa-Mönch (biwa hōshi)
Buchillustration (Lithographie); aus der Serie Nippon: Archiv zur Beschreibung von Japan Band 16, Neuauflage Tōkyō 1926, 1833–51. Bild © Digital Archive, Kyūshū University Museum (letzter Zugriff: 2011/7).

Das Spielen der Biwa-Laute war traditionell ein für Blinde vorbehaltenes Gewerbe, sie mussten dafür aber in den Mönchsstand treten. Die Abbildung geht möglicherweise auf ein Original von Kawahara Keiga oder Carel de Villeneuve zurück. Beide standen als Zeichner in den Diensten von Philipp Franz von Siebold (1796–1866) auf seiner Japanreise 1826–28.

Religion in Japan > Bild > Siebold biwahoshi.jpg

Schlagworte: Person, Druck, Neuzeit

Dateiversionen

Klicken Sie auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell14:42, 13. Mai 2011Vorschaubild der Version vom 13. Mai 2011, 14:42 Uhr329 × 528 (38 KB)Bescheid (Kommentar | Beiträge)
11:23, 21. Jul. 2010Vorschaubild der Version vom 21. Juli 2010, 11:23 Uhr280 × 448 (23 KB)OrochiJR (Kommentar | Beiträge)
  • :