Bilder/Skulpturen 3

Aus Kamigraphie
Wechseln zu: Navigation, Suche

50 Einträge

Kubera 6./7. Jh.

Relief (rosa Sandstein). Ca. 550 - 650 (Späte Gupta-Periode); Government Museum Mathurā, Uttar Pradesh, Indien; Höhe 35 cm
Bild © The Huntington Archive. (Letzter Zugriff: 2014/08/24)

Statue von Mönch Kūkai

Statue
Bild © daisuki.kakukaku-sikajika.com, 空海マンダラ展. (Letzter Zugriff: 2012/10/18)

Tibetischer Kuvera

Statue (Kupfer). Heisei-Zeit; Ninna-ji 仁和寺, Kyōto; Höhe: 8,89 cm
Bild © Getty 1962:48b

Küssende dōsojin

Statue (Stein); Iarubori-Mudanzo, Nagano
Bild © Richie 1967, S.112

Zwei einander küssende und an den Händen haltende dōsojin, die nur von einer einfachen Behausung vor der Witterunggeschützt sind.

Maitreya

Statue
Bild © Wikimedia. (Letzter Zugriff: 2013/8/29)

Manjushri

Statue. 15. Jh.; Palkhor Chöde, Tibet
Bild © Schick 2006, S. 111

Die Statue befindet sich im Maitreya-Tempel im Tsuk Lhakhang des Klosters Palkhor Chöde, Gyantse, Tibet.

Māras Angriff auf Buddha

Relief (Stein). 2. Jh.; Musee Guimet, Paris
Bild © Wikimedia Commons. (Letzter Zugriff: 2014/8/28)

Marduk besiegt Tiamat

Relief; Assyrien
Bild © Wikimedia Commons, Original aus Anton Nyström (1900) Allmän kulturhistoria eller det mänskliga lifvet i dess utveckling, Bd 1.. (Letzter Zugriff: 2012/10/18)

Der assyrische Gott Marduk kämpft mit Anzu.

Maria Kannon

Statue (Holz). Edo-Zeit, ca. 1714; Kawaguchi, Präfektur Saitama
Bild © Kashihara-Tagebuch. (Letzter Zugriff: 2014/1/4)

Patronin verstorbener Kinderseelen (Mizuko Kuyō Kannon 水子供養観音)

Statue; Daikannon-ji Temple, Mie Prefecture
Bild © Daikannon. (Letzter Zugriff: 2014/1/4)

Nāgaraja

Statue (Ton). 1800-1899; Nepal
Bild © Himalayan Art, Item No. 81567. (Letzter Zugriff: 2016/7/10)

Nāgārjuna

Statue; Tibetisches Kloster nahe Kullu, Indien
Bild © John Hill, 2004. (Letzter Zugriff: 2016/7/10)

Nara Daibutsu

Statue (Bronze), Weltkulturerbe; Höhe: ca. 16 m
Bild © Wikimedia Commons. (Letzter Zugriff: 2014/8/26)

Sechs-armige Nyoirin Kannon (如意輪観音)

Statue (Holz). 9. Jahrhundert; Kanshinji Temple (Osaka); Höhe: 108,8 cm
Bild © Nyoirin Kannon. (Letzter Zugriff: 2014/1/4)
Copyright Mark Schumacher, http://www.onmarkproductions.com/html/kannon-photo-tour.html

Sitzender Nyoirin Kannon (Cintamanicakra Avalokitesvara)

Statue (Holz, vergoldet). Heian-Zeit, 10. Jh.; Kyoto, Daigo-ji; Höhe: 49,6 cm
Bild © Domradio.de. (Letzter Zugriff: 2012/10/04)

Kannon, mit sechs Armen (Nyoirin Kannon), hält ein Juwel der Wunscherfüllung (nyoi houju 如意宝珠) in einer Hand.

Ōkuninushi

Statue, Detail; Jishu Schrein, Kyōto; Höhe: ca. 1,80 m
Bild © theurbansouffle.blogspot.co.at, 2010/8. (Letzter Zugriff: 2014/8/25)

Der Jishu Schrein ist Teil des Kiyomizu-dera 清水寺.

Oho Tachibana-hime

Relief; Hashirimizu Jinja 走水神社, Kanagawa
Bild © Tankyu.hatenablog.com. (Letzter Zugriff: 2014/8/20)

Phallus mit swastika

Statue (Stein); Im Besitz von Kenkichi Ito
Bild © Richie 1967, S. 117

Phallusobjekt mit einer Swastika.

Dōsojin in Phallusform

Statue (Stein, Holz); Myoan-ji, Aichi
Bild © Michael Czaja, Gods of Myth and Stone. Phallicism in Japanese Folk Religion. New York: Weatherhill, 1974, S. 124

Zwei Dōsojin in der Form eines Phallus. Auf ihrer Vorderseite sind zwar auffällig Zeichen eingeritzt, aber die Dōsojin sind hinter einer Statue von Jizo versteckt. Auf dem steinernen Phallus ist "Doso Konsei-jin" und auf dem hölzernen "Doso Konsei Dai-Myojin" geschrieben.

Detailansicht des Phallus-mikoshi

Statue (Holz). Heisei-Zeit, wird immer wieder erneuert, Jap. Nationalschatz; Tagata jinja, Komaki; Länge: 2,5 m
Bild © The Thoeny Family. (Letzter Zugriff: 2012/10/14)

Das Bild zeigt die vordere Spitze des Phallusobjektes, das vom Tagata Jinja aus durch die Massen der Schaulustigen getragen wird. Es handelt sich dabei um einen Kultgegenstand aus Hinokiholz. Es ist ca. zweieinhalb Meter lang und wird von zwölf Personen getragen. Der überlebensgroße Phallus wird immer wieder erneuert.

Der gefesselte Prometheus

Relief von Reinhold Begas (1831-1911). 1901/02
Bild © Wikimedia. (Letzter Zugriff: 2016/8/9)

Die kapitolinische Wölfin mit den Knaben Romulus und Remus

Statue (Bronze). 13. Jh. und später 15. Jh. (Romulus und Remus hinzugefügt); Museo Nuovo im Palazzo dei Conservatori, Rom; 75 cm × 114 cm
Bild © Wikimedia Commons, Scan aus: Emmanuel Müller-Baden (dir.), Bibliothek des allgemeinen und praktischen Wissens, I, Deutsches Verlaghaus Bong & Co, Berlin-Leipzig-Wien-Stuttgart, 1904. (Letzter Zugriff: 2014/09/01)

Sanmen Shusse Daikoku-ten (三面出世大黒天)

Statue
Bild © rekishijin.jp. (Letzter Zugriff: 2014/1/2)

Dreigesichtiger Daikoku-ten im Entokuin

Sieben Glücksgötter (shichi fukujin)

Statue (Stein). 20. Jh.
Bild © Oka Kenji, flickr 2005. (Letzter Zugriff: 2012/10/13)

Tiger des Chōgosonshi-ji

Statue
Bild © Wikipedia.jp. (Letzter Zugriff: 2013/12/19)

Glückstiger vor der Haupthalle

shikigami

Statue (Stein); Seimei Schrein, Kyōto
Bild © [1]. (Letzter Zugriff: 2016/10/31)

Auf einem alten Schreinbild basierende Steinstatue eines shikigami. Er hält eine Kiefernfackel (taimatsu 松明) in seinen Händen.

Statue von Shinran

Statue (Bronze); New York
Bild © Wikipedia. (Letzter Zugriff: 2016/10/30)

Heilige Kannon (聖観音 oder 正観音)

Statue (Holz). Heian-Zeit; Ango-ji Temple
Bild © Shō Kannon. (Letzter Zugriff: 2014/1/4)
Copyright Mark Schumacher, http://www.onmarkproductions.com/html/kannon-photo-tour.html

Shōtoku Taishi

Statue (Holz, bemalt)
Bild © Wikimedia Commons. (Letzter Zugriff: 2014/8/18)

Shou Figur

Statue (Stein, gemeißelt); 17 x 7 x 7 cm
Bild © Leksana gallery. (Letzter Zugriff: 2014/09/07)

Shōtoku Statue

Statue; Iwashimizu Hachiman-gu 石清水八幡宮, Kyōto
Bild © Asuka Historical Museum, nicht mehr verfügbar

Geburt Siddhartas

Relief (Stein). 2./3. Jh.; Zenyōmitsu-ji 善養密寺, Tōkyō
Bild © Wikimedia Commons. (Letzter Zugriff: 2014/8/18)

Sieben Glücksgötter - Steinstatuen (Saitama)

Statue (Stein); Wako-shi, Saitama-ken
Bild © Flickr, Aufgenommen am 03.02.2007. (Letzter Zugriff: 2014/09/08)

Yamato Takeru

Statue (Bronze); Ōtori Taisha 大鳥神社, Ōsaka
Bild © Wikimedia Commons, Juni 2007. (Letzter Zugriff: 2014/8/17)

Yamato Takeru 日本武 (82–113), mythologische Figur.

Den Mond im Wasser betrachtende Kannon (水月観音)

Statue
Bild © Suigetsu Kannon. (Letzter Zugriff: 2014/1/4)
Copyright Mark Schumacher, http://www.onmarkproductions.com/html/kannon-photo-tour.html

Takarabune Okimono

Statue, okimono (Elfenbein) von Gyokkō (19. Jh.). Mitte 19. Jh.; 4,3 x 3,7 x 3,2 cm
Bild © Stadtmuseum Simeonstift Trier

„Okimono, darstellend das Schatzschiff (takarabune), auf dem sich die 7 Glücksgötter (shichi fukujin) versammelt haben. Das Boot ist inmitten von stilisierten Wellen dargestellt. Sein Bug in Form eines Phoenixkopfes setzt sich in der Gestalt eines Kranichs mit ausgebreiteten Flügeln fort. Auf der linken Seite des Bootes sind die Glücksgötter Hotei, Jurōjin, Ebisu und Daikoku zu sehen, auf der rechten Seite Fukurokuju, Bishamonten und Benten (die einzige Glücksgöttin). In der glatten Standfläche eingraviert die Signatur des Schnitzers Gyokkō.“ (Zitat der Homepage des Stadtmuseums Simeonstift Trier [Stand: 11.11.2013])

Tamon-ten des Todai-ji

Statue (Ton). 729-749 (Tempyō-Ära); Tōdai-ji, Nara

Aufnahme vom 13.08.2010. Die Statue des Tamon-ten 多聞天 befindet sich in der kondō 金堂 des Tōdai-ji gegenüber jener Kōmoku-tens 廣目天. Beide gehören zur Gruppe der shi-tennō 四天王 (Vier Große Götterkönige) und beschützen das Hauptheiligtum, den daibutsu 大仏 des Birushana Nyorai 毘盧舍那.

Tamon-ten des Todai-ji

Statue (Ton). Edo-Zeit; Todaiji, Nara
Bild © 663highland, Aufnahme von 12.07.2008.. (Letzter Zugriff: 2012/10/13)
Nahaufnahme der Statue des Tamon-ten 多聞天 des Tōdai-ji.

Tamon-ten

Statue (Holz). Kamakura-Zeit; The Freer Gallery of Art; Höhe: 76 cm
Bild © Freer/Sackler, The Smithsonian's Musuem of Asian Art. (Letzter Zugriff: 2014/8/4)

Tamon-ten des Hōryū-ji

Statue (Holz). 7. Jh.; Hōryū-ji 法隆寺, Nara; Höhe: 134,2 cm
Bild © Japanese Buddhist Statuary, Comprehensive Dictionary of Japan's National Treasures, 1985. (Letzter Zugriff: 2012/10/09)

Japans älteste erhaltene Statue des Tamon-ten.

Tamon-ten des Kōfuku-ji

Statue (Holz). 9. Jh.; Kōfuku-ji 興福寺, Nara; Höhe: 153 cm
Bild © Japanese Buddhist Statuary, Comprehensive Dictionary of Japan's National Treasures, 1985

Bishamonten

Statue (Holz, bemalt) von Kuninaka no Kimimaro (?) (?-774), Jap. Nationalschatz; Tōdaiji, Nara

Tenjin (Tenjin zazō)

Statue (Holz, bemalt). 1259; Höhe: 94,9 cm
Bild © Nara National Museum (per Internet Archive). (Letzter Zugriff: 2012/10/09)

Abbild des vergöttlichten Sugawara Michizane (845—903)

Tobatsu Bishamonten 兜跋毘沙門天

Statue (Holz). Heian-Zeit, 8. Jh.; Tō-ji 東寺 bzw. Kyō-ō Gokoku-ji 教王護国寺; Höhe: 189,4 cm
Bild © Japanese Buddhist Statuary. (Letzter Zugriff: 2012/10/09)

Älteste Darstellung Tobatsu Bishmons, der eine Sonderform des Bishamon darstellt. Er gilt als Schutzherr der Nation und Vertreiber ausländischer Eroberer. Er steht mit beiden Beinen auf der Göttin Jiten 地天 (Pṛthvī), die von zwei jaki-Dämonen 邪鬼 gesäumt ist: Niranba 尼藍婆 (Nīla-vajra) and Biranba 毘藍婆 (Vilambā). Rechts hält er den Dreizack, in seiner linken Hand sollte sich die ihn auszeichnende Pagode befinden.

Tobatsu Bishamonten 兜跋毘沙門天

Statue (Holz). Heian-Zeit, 8. Jh.; Kanzeon-ji 観世音寺, Dazaifu 太宰府市, Fukuoka; Höhe: 160 cm
Bild © Japanese Buddhist Statuary

Tobatsu Bishmon gilt als Schutzherr der Nation und Vertreiber ausländischer Eroberer. Er steht mit beiden Beinen auf der Göttin Jiten 地天 (Pṛthvī), die von zwei jaki-Dämonen 邪鬼 gesäumt ist: Niranba 尼藍婆 (Nīla-vajra) and Biranba 毘藍婆 (Vilambā). Rechts hält er den Dreizack, in seiner linken Hand sollte sich die ihn auszeichnende Pagode befinden.

Tobatsu Bishamon

Statue (Holz). Heian-Zeit, 12. Jh.; Seiryō-ji 清凉寺, Kyōtō; Höhe: 184,4 cm
Bild © Japanese Buddhist Statuary, Comprehensive Dictionary of Japan's National Treasures, 1985. (Letzter Zugriff: 2012/10/13)

Kopie der Statue des Tō-ji, die als Modell gilt.

Tō-ji Hachiman Triade

Statue. Heian-Zeit, 8./9. Jh.; Tō-ji 東寺, Kyōto; Höhe: 112 cm
Bild © Kanda 1985

Die Dreiergruppe (Triade) von Hachiman und seinen Begleiterinnen, die im Tō-ji in Kyōto aufbewahrt wurden, sind die ältesten Hachiman shinzō aus dem 9. oder 10. Jahhundert. Sie sind 112 cm groß. Hachiman wird als sitzender Mönch dargestellt (sōgyō Hachiman 僧形八幡). Er wird von zwei weiblichen Figuren in weltlicher Kleidung flankiert, die wahrscheinlich Jingū Kōgō und Ōhime-gami darstellen.

Tokusa Yama (木賊山)

Statue von wahrscheinlich Bildhauer Kasuga 春日. Wahrscheinlich 1692
Bild © Chris Gladis. (Letzter Zugriff: 2012/03/06)

Aufnhame von 2007. Szene aus dem Nō-Stück Tokusa 木賊 (Schachtelhalm): Ein Mann tanzt zu Ehren seines Sohnes, der vor langer Zeit entführt wurde. In der rechten Hand hält die Figur eine Sichel und in der linken ein Bündel tokusa.

König Thrisong Detsen

Statue (Ton). 20. Jh.; Kurjey Lhakhang-Kloster, Bhutan
Bild © Schick 2006, S. 261

Statue des tibetischen Königs Thrisong Detsen (742–796) mit Padmasambhava (8./9. Jh.) und Shantarakshita (725–788) im Hintergrund. Ikonographie: Śāntarakṣita, Attribute und Gebärden: Krone, padma (Lotus), padmāsana (Lotossitz).

Tsuba mit Bishamon Motiv

Relief, tsuba (Eisen und andere Metalle) von Yanagawa Naoharu 柳川直春 (1750-). Edo-Zeit, frühes 19. Jahrhundert; 8.2 x 8.1 x 0.5 cm
Bild © Museum of Fine Arts Boston