Diskussion:Rezension Shimazono 2009

Aus Kamigraphie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine gute Wahl. Shimazono ist einer der wichtigsten Autoren, die sich mit Staatsshinto beschäftigen. Ihre Kritik verstehe ich zwar, aber andererseits beantwortet Shimazone die Frage nach dem Alltag ja doch, wenn er auf die Schulen eingeht, oder? Ansonsten spielte der Staatsshintō im Alltag wahrscheinlich wirklich nur eine geringe Rolle (von der "faschistischen Phase" einmal abgesehen).

--Bernhard Scheid 22:23, 2. Nov. 2011 (CET)

Ich hätte mir gewünscht er wäre z.B. auf den Arbeitsplatz oder die Situation zu Hause (kamidana) eingegangen. Oder, falls es eben nur wenig Einmischung von staatlicher Seite gab, es zumindest kurz erwähnt hätte. Allerdings werde ich selbst, im Rahmen meiner Recherche, nachforschen ob dies der Fall war.
--Andip 12:01, 3. Nov. 2011 (CET)