Bild:Namazue ise pferd 1855.jpg: Unterschied zwischen den Versionen

Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Änderungen von Schnauder (Diskussion) wurden auf die letzte Version von Bescheid zurückgesetzt)
 
Zeile 20: Zeile 20:
 
|ort= <!-- oder: im Besitz des ...  -->  
 
|ort= <!-- oder: im Besitz des ...  -->  
 
|treasure=0 <!-- 0 oder 1 (= „Nationalschatz“) -->
 
|treasure=0 <!-- 0 oder 1 (= „Nationalschatz“) -->
|q_link= http://5orb.net/ukiyoe2/Catfish1/cat1/003.html
+
|q_link= <!--Link zur Quelle: http://... -->http://metro.tokyo.opac.jp/tml/tpic/cgi-bin/itemsearch.cgi?iteminput111=%5B%B0%CB%C0%AA%C2%C0%BF%C0%B5%DC%A4%CE%BF%C0%C7%CF%5D&srykbn01001=1&aimaiiteminput11=a&andoriteminput11=OR&whereiteminput11=part&dispnum01=30&Prtype=
|q_text= 5orb.net
+
|q_text= <!-- Text zur Quelle -->Tōkyō Metropolitan Library
 
|quelle_b= <!-- Zusatztext zur Quelle-->
 
|quelle_b= <!-- Zusatztext zur Quelle-->
 
|c = 0 <!-- © oder 0 (wenn Copyright unklar)-->
 
|c = 0 <!-- © oder 0 (wenn Copyright unklar)-->
|quelle_d= <!-- retrieved,  -->2016/8
+
|quelle_d= <!-- retrieved,  -->2011/7
 
|collection=
 
|collection=
 
|beschreibung= Dieses Bild zeigt, wie die Gottheit von Ise, hier als Pferd dargestellt, den Erdbebenwels ({{gb|namazu}}) besiegt. Es entstand in der Folge des großen Erdbebens von 1855 (Ansei 2), das vor allem in Edo (Tōkyō) großen Schaden anrichtete. Der dem Bild eingeschriebene Text berichtet davon, dass die Gottheit von Ise im Zuge des Erbebens als weißes Pferd ({{gb|uma}}) durch die Straßen der Stadt gallopierte und all jene, die zu ihr beteten, vor Unheil bewahrte. Zur gleichen Zeit erfreuten sich Wallfahrten nach Ise einer großen Beliebtheit. Es kündigte sich darin bereits eine neue Aufwertung des Tennō an, die schließlich im Jahr 1868 in Gestalt der Meiji-Restauration vollzogen wurde.
 
|beschreibung= Dieses Bild zeigt, wie die Gottheit von Ise, hier als Pferd dargestellt, den Erdbebenwels ({{gb|namazu}}) besiegt. Es entstand in der Folge des großen Erdbebens von 1855 (Ansei 2), das vor allem in Edo (Tōkyō) großen Schaden anrichtete. Der dem Bild eingeschriebene Text berichtet davon, dass die Gottheit von Ise im Zuge des Erbebens als weißes Pferd ({{gb|uma}}) durch die Straßen der Stadt gallopierte und all jene, die zu ihr beteten, vor Unheil bewahrte. Zur gleichen Zeit erfreuten sich Wallfahrten nach Ise einer großen Beliebtheit. Es kündigte sich darin bereits eine neue Aufwertung des Tennō an, die schließlich im Jahr 1868 in Gestalt der Meiji-Restauration vollzogen wurde.
 
}}
 
}}

Aktuelle Version vom 10. September 2016, 22:25 Uhr

Religion in Japan > Bild > Namazue ise pferd 1855.jpg
Das Götterpferd des kaiserlichen Ise Schreins
Welsbild, namazu-e. 1855. Bildquelle: Tōkyō Metropolitan Library (letzter Zugriff: 2011/7).

Dieses Bild zeigt, wie die Gottheit von Ise, hier als Pferd dargestellt, den Erdbebenwels (namazu) besiegt. Es entstand in der Folge des großen Erdbebens von 1855 (Ansei 2), das vor allem in Edo (Tōkyō) großen Schaden anrichtete. Der dem Bild eingeschriebene Text berichtet davon, dass die Gottheit von Ise im Zuge des Erbebens als weißes Pferd (uma) durch die Straßen der Stadt gallopierte und all jene, die zu ihr beteten, vor Unheil bewahrte. Zur gleichen Zeit erfreuten sich Wallfahrten nach Ise einer großen Beliebtheit. Es kündigte sich darin bereits eine neue Aufwertung des Tennō an, die schließlich im Jahr 1868 in Gestalt der Meiji-Restauration vollzogen wurde.

Religion in Japan > Bild > Namazue ise pferd 1855.jpg

Schlagworte: Holzschnitt, Pantheon, Pandämonium, Neuzeit

Dateiversionen

Klicken Sie auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell13:50, 16. Mär. 2011Vorschaubild der Version vom 16. März 2011, 13:50 Uhr800 × 538 (162 KB)Bescheid (Kommentar | Beiträge)
13:14, 2. Aug. 2010Vorschaubild der Version vom 2. August 2010, 13:14 Uhr600 × 408 (83 KB)OrochiJR (Kommentar | Beiträge)
  • :