I-22: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Nihon Ryo-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Erzählung
 
{{Erzählung
 
|code =122
 
|code =122
<!--Mögliche Codes: 100-135, 200-242, 300-339.
 
Hunderter für Band, Zehner für die jeweilige Geschichte-->
 
 
|erstellt= Schönberger Sarah-Allegra 17:00, 13. Dez. 2010 (CET)
 
|erstellt= Schönberger Sarah-Allegra 17:00, 13. Dez. 2010 (CET)
|titel= Wie es dazu kam, dass sich jemand der Lehre Buddhas widmete und das Gesetz zum Vorteil der Wesen verbreitete und sich am Ende des Lebens hervorragende Zeichen zeigten  
+
|titel= Wie es dazu kam, dass sich jemand der Lehre Buddhas widmete und das Gesetz zum Vorteil der Wesen verbreitete und sich am Ende des Lebens wundersame Zeichen zeigten
 
|snkbt= 35-36 |bohner= 90|nakamura= 133-134
 
|snkbt= 35-36 |bohner= 90|nakamura= 133-134
 
|text=  
 
|text=  
<!-- Hier Übersetzung einfügen-->
+
Dōshō ging um die buddhistischen Lehren zu studieren nach Tang-China und traf dort auf Hsüan-tsang san-tsang, der ihn unterrichtete. Nach seiner Rückkehr nach Japan gründete er den Zen'in-ji. Er reiste durchs ganze Land und verbreitete die buddhistischen Lehren, bis er im Alter im Zen'in-ji verweilte und dort weiter unterrichtete. Zur Zeit seines Todes erstrahlte sein Zimmer in hellem Glanz, schließlich der ganze Bereich rund um den Tempel, bis das Licht in Richtung Westen verschwand. Dōshō wurde im Reinen Land wiedergeboren.
|zeit= ~653-?
+
|zeit= 653-700
|ort = Provinz Kawachi, T’ang-China, Zen‘in/ji 禪院寺
+
|ort = Provinz Kawachi, Tang-China, Zen'in-ji
|personen = [[Dōshō]] 道照, Hsüan-tsang san-tsang 玄弉三藏, Chichō 知調
+
|personen = [[Dōshō]], Hsüan-tsang san-tsang, Chichō
|inga = Für seine Verdienste im Zuge des Buddhismus wird Dōshō im reinen Land, ''gokuraku jōdo'' 極楽浄土, wiedergeboren.  
+
|inga = Da Dōshō Zeit seines Lebens die Lehren des Buddhismus verbreitet hat, wird er nach seinem Tod im Reinen Land wiedergeboren.
<!-- Karmische Ursache und Wirkung in Schlagworten-->
 
 
|anmerkungen =  
 
|anmerkungen =  
 
  <!-- Eigene Recherche zu einzelnen Textpassagen, Übersetzungsvergleich, Textinterpretation, ... -->
 
  <!-- Eigene Recherche zu einzelnen Textpassagen, Übersetzungsvergleich, Textinterpretation, ... -->
 
|links=
 
|links=
<!-- Externe Links oder andere Informationen, die sich auf den Artikel beziehen.-->
 
 
|pdf =  
 
|pdf =  
 
*[[Datei:Snkbt_{{PAGENAME}}.pdf]] — Originaltext in [[SNKBT]] 30
 
*[[Datei:Snkbt_{{PAGENAME}}.pdf]] — Originaltext in [[SNKBT]] 30
 
*[[Datei:Bohner_{{PAGENAME}}.pdf]] — Deutsche Übersetzung, [[Bohner]] 1934, Haupttext
 
*[[Datei:Bohner_{{PAGENAME}}.pdf]] — Deutsche Übersetzung, [[Bohner]] 1934, Haupttext
 
*[[Datei:Nakamura_{{PAGENAME}}.pdf]] — Englische Übersetzung, [[Nakamura]] 1997
 
*[[Datei:Nakamura_{{PAGENAME}}.pdf]] — Englische Übersetzung, [[Nakamura]] 1997
<!--
 
Kopieren Sie die diese Erzählung betreffenden Seiten,
 
wandeln Sie sie in PDF-Format um
 
und speichern Sie das Ganze auf Ihrer Festplatte.
 
Klicken Sie dann auf die Datei-Links
 
und laden Sie die jeweiligen Dokumente von Ihrer Festplatte hoch.
 
Achten Sie darauf, dass der automatisch generierte „Zielname“ erhalten bleibt.
 
-->
 
 
}}
 
}}
[[Kategorie: Erzählung]]
+
[[Kategorie: Erzählung]] [[Kategorie: Nachruf]] [[Kategorie: Wiedergeburt]] [[Kategorie: Tod]]
[[Kategorie: Nachruf]]
 
[[Kategorie: Wiedergeburt]]
 
[[Kategorie: Begräbnisriten]]
 

Version vom 15. Februar 2011, 17:43 Uhr

Wie es dazu kam, dass sich jemand der Lehre Buddhas widmete und das Gesetz zum Vorteil der Wesen verbreitete und sich am Ende des Lebens wundersame Zeichen zeigten
SNKBT 30: 35-36, Bohner 1934: 90, Nakamura 1997: 133-134

Dōshō ging um die buddhistischen Lehren zu studieren nach Tang-China und traf dort auf Hsüan-tsang san-tsang, der ihn unterrichtete. Nach seiner Rückkehr nach Japan gründete er den Zen'in-ji. Er reiste durchs ganze Land und verbreitete die buddhistischen Lehren, bis er im Alter im Zen'in-ji verweilte und dort weiter unterrichtete. Zur Zeit seines Todes erstrahlte sein Zimmer in hellem Glanz, schließlich der ganze Bereich rund um den Tempel, bis das Licht in Richtung Westen verschwand. Dōshō wurde im Reinen Land wiedergeboren.





Hintergrund

  • Zeit: 653-700
  • Ort: Provinz Kawachi, Tang-China, Zen'in-ji
  • Personen: Dōshō, Hsüan-tsang san-tsang, Chichō

Ursache und Wirkung

Da Dōshō Zeit seines Lebens die Lehren des Buddhismus verbreitet hat, wird er nach seinem Tod im Reinen Land wiedergeboren.

Anmerkungen

Materialien

  • Snkbt I-22.pdf — Originaltext in SNKBT 30
  • Bohner I-22.pdf — Deutsche Übersetzung, Bohner 1934, Haupttext
  • Nakamura I-22.pdf — Englische Übersetzung, Nakamura 1997

Artikel erstellt von Schönberger Sarah-Allegra 17:00, 13. Dez. 2010 (CET).