Willkommen bei Nihon Ryo-Wiki

Aus Nihon Ryo-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yumetagae Kannon.jpg

Yume-tagae Kannon,

wtl. „Kannon, der die Träume austauscht“,
also schlechte in gute Träume umwandelt.

Entstehungszeit um 700, Hōryū-ji, Nara-ken. „Nationalschatz“.

Nihon Ryo-Wiki ist eine Material­sammlung zu den ältesten buddhis­tischen Legenden Japans, die im Nihon ryōiki („Wunder­same Bege­ben­heiten aus Japan“, um 800) zusammen­ge­stellt sind. Der Grund­stock dieses Projektes wurde im Rahmen der Lehrver­anstaltung „Nihon ryōiki: Der Beginn der buddhis­tischen Erzähl­tradition in Japan“ (WS 2010/11) von Studierenden am Ost­asien­institut der Universität Wien, Abteilung Japanologie, erstellt.

Schwerpunkte dieses Wiki-Projekts

  • Vollständiger Überblick über sämtliche Geschichten mit Kurzangaben zu Inhalt, Zeit, Ort und Personen.
  • Neuübersetzung ausgewählter Geschichten mit zahlreichen Anmerkungen.[1] Teilweise auch mit einer Synopsis von früheren Übersetzungen (Bohner 1934, Nakamura 1973) und Originaltext.
  • Übersichtsseiten, in denen die Geschichten nach thematischen Gesichtspunkten arrangiert sind.
  • Artikel zum geschichtlichen, religiösen oder kulturhistorischen Kontext des Ryōiki.
(Siehe dazu auch Ziele der Lehrveranstaltung.)

Das Projekt ist prinzipiell ein work-in-progress und kann wie beispielsweise Wikipedia oder andere Wikis online weiter bearbeitet werden. Allerdings ist dazu — vor allem um Spam zu verhindern — der spezielle Benutzerstatus „Student“ nötig, der lediglich von mir eingerichtet werden kann. Benutzer mit diesem Status können außerdem Einblick in die hier archivierten PDF Kopien erhalten, die aus Gründen des Copy-rights nicht allgemein zugänglich sind. Bei Interesse bitte um Anfrage per Email.

Die Materialsammlung konnte nur dank des engagierten Einsatzes der Studierenden erstellt werden, der z.T. weit über das im Rahmen der LV geforderte Ausmaß hinausging. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle ausdrücklich bedanken!

Bernhard Scheid, Februar 2011

Inhaltsverzeichnisse

(Automatisch erstellt)

Themen

(Manuell erstellte Übersichtsseiten)

Quellen

Primärtextausgabe

Übersetzungen

  • Hermann Bohner, Legenden aus der Frühzeit des japanischen Buddhismus. Tokyo: OAG, 1934.
  • Kyoko Nakamura, Miraculous stories from the Japanese Buddhist tradition - the Nihon ryōiki of the monk Kyōkai. Cambridge, MA: Harvard University Press, 1973 (Neuauflage 1997)
  • Marianne Lewinsky-Sträuli, Japanische Dämonen und Gespenster. Geschichten aus zwölf Jahrhunderten. München: Diedrichs, 1989. (nur: II-40, III-2)
  • Nelly und Wolfram Naumann, Die Zauberschale. Erzählungen vom Leben japanischer Damen, Mönche, Herren und Knechte. München: Carl Hanser, 1973. (nur: I-1,2,3,7,10, II-8,33)

Einführungen (als PDF im Ryo-Wiki)

Hilfsmittel

Wörterbücher und Lexika

  • Nihon kokugo daijiten 日本国語大辞典 (NKD). Shōgakkan (13 Bände [2. Ausgabe], bzw. 20 Bände [1. Ausgabe], beide ): Jap.-jap. Begriffswörterbuch (nach gojū onzu geordnet) mit vielen Textbelegen aus der klass. Literatur. Viele Einzelanmerkungen zu unseren Texten decken sich mit Einträgen aus diesem Werk.
  • Kokushi daijiten 国史大辞典 (KD). Yoshikawa Kōbunkan (15 Bände) oder Nihonshi daijiten 日本史大事典 (ND). Heibonsha (7 Bände). Japanische Geschichtslexika (nach gojū onzu geordnet). [Standort: Geschichte]
  • Encyclopedia of Japan. Kōdansha. (9 Bände)

Links

Anmerkungen

  1. Die Übersetzungen sind als das Ergebnis einer ersten Auseinandersetzung mit historischen japanischen Texten zu bewerten und maßen sich nicht an, bereits vorhandene Übertragungen zu ersetzen. Teilweise konnte durch die Neuübersetzungen aber auf Fehler oder Probleme der vorhandenen Übersetzungen hingewiesen werden.
  2. a b c d PDFs sind nur Benutzern mit dem Status „Student/in“ zugänglich.