I-09

Aus Nihon Ryo-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wie es dazu kam, dass ein Vater in einem fremden Land zufällig das Neugeborene wiederfindet, das von einem Adler geraubt worden war.
SNKBT 30: 21-22, Bohner 1934: 78-79, Nakamura 1997: 119-120

Um die Zeit des Frühlings im 3. Monat des 10. Jahres des Hasen 癸卯年 als der Kaiser[1] im Palast Itabuki Asuka Kawara das ganze Land regierte befand sich in Bezirk Shizumi in der Provinz Tajima in einem Bergdorf ein kleines Mädchen[2]. Es krabbelte im Innenhof [herum]. Ein Adler fing es lebend ein, stieg zum Himmel [empor] und flog gen Osten [davon]. Ihre Eltern 父母懇 hatten [großen] Kummer, sie weinten und grämten sich und wollten die Verfolgung aufnehmen um es zu suchen, aber sie wussten nicht wie sie an den Ort gelangen sollten (wussten nicht wo es war). Aus diesem Grund hielten sie eine Gedenkfeier 修福[3] [für sie].

Nach 8 Jahren, im Herbst des letzten Drittels des 8. Monats im 7. Jahr des Hundes 庚戌年 als der Kaiser[4] im Palast Nagara no Toyoshi in Naniwa herrschte, geschah es, dass der Vater, dessen Kind vom Adler gefangen worden war, in die Provinz Tanba in den hinteren Teil des Landes Kasa gelangte, wo er in einem anderen Haus übernachtete. Das Mädchen dieses Hauses begab sich zum Brunnen um Wasser zu schöpfen. Der beherbergte Mann begleitete das Mädchen um sich die Füße zu waschen und beobachtete. Auch Mädchen aus dem Dorf waren beim Brunnen versammelt um Wasser zu schöpfen und sie nahmen dem Mädchen der Herberge [fast] den Schöpfeimer weg. Doch sie wollte ihn nur ungern hergeben 惜みて und lies ihn sich nicht wegnehmen 奪はしめず. Jedes der Dorfmädchen war gleichen Sinnes 等皆心, erniedrigte, verachtete und bedrohte sie. Sie sagten "Du, dich hat der Adler übriggelassen. Warum hast du kein Benehmen?" und sie beschimpften und schlugen sie zu allem Überdruss noch. Geschlagen und weinend kam sie nach Hause. Der Hausherr fragte sie: Du, warum weinst du?". Der beherbergte Mann erläuterte die Sache wie er sie gesehen hatte, dann fragte er nach dem Grund für die Erniedrigungen, die Verachtung und weshalb sie "vom Adler übriggelassen" gesagt hatten. Der Hausherr sagte zur Antwort: "In dem und dem Jahr, an dem und dem Datum, saß ich in einem Baum, auf den ich geklettert war um Tauben zu fangen. Da kam ein Adler von Wester her, welcher ein kleines Mädchen gefangen hatte, und ließ es ins Nest fallen um seine Jungen zu ernähren. Das kleine Mädchen schrie vor Furcht. Die Jungen erblickten sie voll Verwunderung und pickten sie aus Furcht nicht an. Ich hörte die Schreie, holte [das Mädchen] aus dem Nest runter und zog sie auf und dies ist nun dieses Mädchen." Das Datum 所の年月日時, an dem es geraubt worden war, entsprach dem eben gesagtem und er wusste: Das ist offensichtlich mein Kind. Der sich grämende Vater weinte und erzählte die wahren Begebenheiten über den Raub des Adlers. Der Hausherr wusste, dass er die Wahrheit sprach, willigte in seine Worte ein und ließ [die Tochter] gehen.

Ach, so geschah es, dass der Vater zufällig in [genau] dem Haus übernachtete, in dem das Mädchen war und bekam es schließlich [zurück]. Tatsächlich weiss man von der Hilfe des barmherzigen Himmels wegen der starken Beziehung zwischen Vater und Kind. Dies war ein fantastisches Geschehnis.



  1. Kōgyoku-Tennō (642-645), dessen Palast im heutigen Asuka-mura, Takechi-gun, Nara-ken lag. Nakamura stellt auch fest, dass die Geschehnisse im Jahr 643 stattfanden.
  2. Dieses "kleine Mädchen", welches im sich Originaltext aus 嬰児 "Neugeborenes" und 女有 "junge Tochter" zusammensetzt, ist laut Bohner 12-13 Jahre alt.
  3. Laut Nakamura ist 修福 shūfuku eine buddhistische Gedenkfeier für eine Person und deren Wohlbefinden in der anderen Welt.
  4. Kaiser Kōtoku (645-654), dessen Palast sich in Ōsaka-shi befand (Nakamura).


Hintergrund

  • Zeit: anfangs Regierungszeit des Tennō, welcher im Palast Itabuki in Asuka Kawara lebte 飛鳥川原板葺宮 (heute: Präfektur Nara 奈良県); später Regierungszeit des Tennō, welcher im Palast Nagara no Toyoshi in Naniwa lebte 丹波後国加佐郡 (heute: Ōsaka 大阪市)
  • Ort: Bezirk Shizumi 七美郡 in der Provinz Tajima 但馬國 und Bezirk Kasa 加佐郡 in der Provinz Tanba 丹波國
  • Personen: Vater, Kind, Herr des Hauses, Adler

Ursache und Wirkung

Ein Neugeborenes wird von einem Adler geraubt. Acht Jahre später findet der Vater es zufällig wieder.

Anmerkungen

Der kaiserliche Hof residierte während der Asuka-Zeit 飛鳥時代 von 643 bis 645 unter Kōgyoku Tennō 皇極天皇 im Palast von Itabuki in Asuka Kawara und danach von 645 bis 654 unter Kōtoku Tennō 孝徳天皇 im Palast von Nagara-no-Toyosaki in Naniwa.

Materialien

  • Snkbt I-09.pdf — Originaltext in SNKBT 30
  • Snkbt I-09k.pdf — SNKBT Kanbun
  • Bohner I-09.pdf — Deutsche Übersetzung, Bohner 1934, Haupttext
  • Bohner I-09A.pdf — Bohner 1934, Anmerkungen
  • Nakamura I-09.pdf — Englische Übersetzung, Nakamura 1997

Artikel erstellt von Simone Kahofer 15:16, 13. Dez. 2010 (CET).