I-31

Aus Nihon Ryo-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Durch den innige Glauben an Kannon und das Beten für eine Teilung des Glücks erlangt man tatsächlich Glück und Vermögen
SNKBT 30: 48-49, Bohner 1934: 100-101, Nakamura 1997: 146-147

kurze Inhaltsangabe:

Der Mann Miteshiro no Azumabito 御手代東人 praktizierte die buddhistische Lehre und verehrte Kannon drei Jahre lang. Als die Tochter von Awata no Asomi 粟田朝臣 schwer krank wurde, rief man Miteshiro no Azumabito um sie zu heilen. Das Mädchen verliebte sich in ihren Heiler, wurde seine Frau und er erhielt das Familienvermögen. Nach dem Tod der ersten Frau wurde die Tochter von Miteshiro no Azumabitos Schwägerin zu seiner nächsten Frau. Durch die Macht, die Azumabito durch seine Gebete und Kannonverehrung erhielt, lebte er ein glückliches und reiches Leben.





Hintergrund

  • Zeit: Shōhō-Kanjin-Shōmu 勝宝感紳聖武 (724–749)
  • Ort: Hirose 廣瀬 (heute der Distrikt Kita Kazuragi in Nara 奈良県北葛城郡)
  • Personen: Miteshiro no Atsumabito 御手代東人

Ursache und Wirkung

Ein Mann wird für die jahrelange, innige Anbetung von Kannon dadurch belohnt, dass er ein krankes Mädchen heilen kann, heiratet und ein Leben voll Glück und Reichtum lebt.

Anmerkungen

Anmerkung Nakamura: Laut dem Shinsen Shōjiroku stammt die Miteshiro Familie von Göttern ab.

Materialien

  • Snkbt I-31.pdf — Originaltext in SNKBT 30
  • Snkbt I-31k.pdf — SNKBT Kanbun
  • Bohner I-31.pdf — Deutsche Übersetzung, Bohner 1934, Haupttext
  • Bohner I-31A.pdf — Bohner 1934, Anmerkungen
  • Nakamura I-31.pdf — Englische Übersetzung, Nakamura 1997

Artikel erstellt von Christina Ellensohn 13:28, 14. Dez. 2010 (CET).