II-01

Aus Nihon Ryo-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wie es dazu kam, dass jemand gegenwärtig einen schlimmen Tod erlitt, weil er an seine hohe Tugend glaubte und einen einfachen jungen Mönch schlug
SNKBT 30: 59-60, Bohner 1934: 106-107, Nakamura 1997: 158-160

Inhaltsangabe:
Bei einer Zeremonie, die abgehalten wurde um den Drei Schätzen im Gangō-ji Opfergaben darzubringen, schlug Prinz Nagaya einen jungen Mönch, der sich falsch verhalten hatte, mit dem Zepter auf den Kopf. Der junge Mönch war verletzt und er verschwand weinend, ohne dass jemand wusste, wohin. Von den Anwesenden wurde sein Verschwinden bereits als böses Omen gedeutet. Zwei Tage später verbreitete ein Mann das Gerücht bei Hofe, dass Prinz Nagaya die Macht an sich reißen wolle. Der Kaiser schickte ein Heer zu ihm und als Prinz Nagaya davon erfuhr, tötete er seine Kinder und sich selbst, da er nicht durch fremde Hand sterben wollte. Während die sterblichen Überreste seiner Kinder verbrannt und ihre Asche ins Wasser gestreut wurde, ließ man die Gebeine des Prinzen nach Tosa bringen. Daraufhin verstarben dort viele Menschen. Da die Bevölkerung von Tosa den Geist des Prinzen fürchtete, ließ der tennō die Überreste Prinz Nagayas auf eine kleine Insel bringen, damit sie näher bei der Hauptstadt lägen.





Hintergrund

  • Zeit: Tenpyō 天平 gannen (729)
  • Ort: Nara 諾樂, Gangō-ji 元興寺, Tosa 土左國, Oki no shima 奧嶋 (eine Insel bei Kii 紀伊國)
  • Personen: Shōmu tennō, Prinz Nagaya 長屋親王, ein Mönch (shami 沙彌)

Ursache und Wirkung

Bei einer Zeremonie im Gangō-ji schlägt der verantwortliche Prinz Nagaya einen jungen Mönch und verletzt ihn. Daraufhin wird er verdächtigt, die Regierung stürzen zu wollen, und begeht Selbstmord.

Anmerkungen

Materialien

  • Snkbt II-01.pdf — Originaltext in SNKBT 30
  • Snkbt II-01k.pdf — Kanbun
  • Bohner II-01.pdf — Deutsche Übersetzung, Bohner 1934, Haupttext
  • Bohner II-01A.pdf — Bohner 1934, Anmerkungen
  • Nakamura II-01.pdf — Englische Übersetzung, Nakamura 1997
  • II-01/text

Artikel erstellt von Florian Purkarthofer 19:38, 8. Nov. 2010 (CET).