II-24

Aus Nihon Ryo-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wie es dazu kam, dass Enras Boten die Geschenke eines Gerufenen erhielten und ihn freiließen
SNKBT 30: 97-99, Bohner 1934: 139-141, Nakamura 1997: 192-194





Hintergrund

  • Zeit: Regentschaft des Shōmu Tennō (724–749)
  • Ort: ein sato 里 beim Daian-ji 大安寺 in Nara 諾樂, Hafen (tsu 津) von Tsuruga 都魯鹿 (in Koshinomichi no kuchi 越前), Shiga no karasaki 磯鹿辛前 (Takashima no kōri 高嶋郡, Ōmi no kuni 近江國), Uji-Brücke 宇治椅 (in Yamashiro 山代), Izagawa no yashiro 率川社, Nantō-in 南塔院 (im Daian-ji)
  • Personen: Nara no Iwashima 楢磐嶋, drei Boten Enras 閻羅 (Takasamaro 高佐麻呂, Nakachimaro 中知麻呂 und Tsuchimaro 槌麻呂), ein Bote der shiō 四王, ein shōhakkeyomi 相八卦讀, der shami Ninyō 沙彌仁耀

Ursache und Wirkung

Wegen verschiedener guter Taten lassen Enras Boten von jemanden ab, sodass er weiterleben kann.

Anmerkungen

Materialien

  • Snkbt II-24.pdf — Originaltext in SNKBT 30
  • Snkbt II-24k.pdf — Kanbun
  • Bohner II-24.pdf — Deutsche Übersetzung, Bohner 1934, Haupttext
  • Bohner II-24A.pdf — Bohner 1934, Anmerkungen
  • Nakamura II-24.pdf — Englische Übersetzung, Nakamura 1997
  • II-24/Text

Artikel erstellt von Patrick Suchy 22:35, 13. Dez. 2010 (CET).