II-36

Aus Nihon Ryo-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wie es dazu kam, dass eine Kannon-Holzstatue 観音木像 göttliche Kraft zeigte
SNKBT 30: 116-117, Bohner 1934: 156, Nakamura 1997: 210

Während der Regierungszeit des ehemaligen Shōmu Tennō, brach der Kopf der Kannon-Statue, welche die Buddha-Statue in der Haupthalle [1] des Shimotsuke-dera 下毛野寺 in der Hauptstadt Nara an der östlichen Seite flankiert[2], ohne Grund ab und fiel hinunter. Der Tempelpatron [3] sah dies und nahm sich vor die Statue am nächsten Tag zu reparieren und ihr Opfer darzubringen, aber als der Tag und die Nacht vergangen waren und er am Morgen den Kopf sah, war dieser ohne menschliches Zutun wieder in seinem ursprünglichen Zustand. Darüber hinaus strahlte er Licht aus. In der Tat ist zu wissen, dass der Dharma-Körper der Weisheit 理智法身[4] unvergänglich ist und um das alle ungläubigen Lebewesen wissen zu lassen, ist das geschehen.



  1. kondō 金堂; auch “Goldene Halle”; Gebäude im Herzen einer buddhistischen Tempelanlage, in dessen Halle der Hauptgegenstand der Verehrung 本尊 aufgestellt ist.
  2. 脇士; Links und rechts neben dem Hauptgegenstand der Verehrung 本尊 (im Tempel) stehende Buddhastatuen. Bei Amida-nyorai (Buddha des Reinen Landes) sind dies Kannon und Seishi-bosatsu, bei Shakyamuni Mañjuśrī (Bodhisattva der reinen Weisheit) und Samantabhadra, etc.; daher liegt der Schluss nahe, dass es sich bei diesem Hauptgegenstand der Verehrung um eine Amida-nyorai-Statue handelt.
  3. danshu 檀主; auch Patron des Rituals, jemand der Opfergaben darbringt.
  4. richi 理智; das Prinzip der wahren Natur der Wirklichkeit (tathatā), die Erleuchtung durch Vollkommene Weisheit erlangen; hosshin 法身; dharma-kāya ist einer der drei Körper Buddhas; die zeitlose, unvergängliche Wahrheit; richi-hosshin 理智法身, dharma-kāya als Verkörperung von Wahrheit und Weisheit; 理 bedeutet oft tathatā.


Hintergrund

  • Zeit: Regentschaft des Shōmu Tennō (724–749)
  • Ort: Shimotsukeno-dera 下毛野寺 in der Hauptstadt Nara 奈良京
  • Personen: Tempelpatron, hölzernes Abbild des Kannon

Ursache und Wirkung

Der Kopf der Kannon-Statue fällt ohne zutun ab und ist am nächsten Tag wieder an seinem Platz. Kannons Körper ist unvergänglich.

Anmerkungen

Ähnliche Geschichten

Materialien

  • Snkbt II-36.pdf — Originaltext in SNKBT 30
  • Snkbt II-36k.pdf — SNKBT Kanbun
  • Bohner II-36.pdf — Deutsche Übersetzung, Bohner 1934, Haupttext
  • Bohner II-36A.pdf — Bohner 1934, Anmerkungen
  • Nakamura II-36.pdf — Englische Übersetzung, Nakamura 1997
  • II-36/Text

Artikel erstellt von Patricia Weisgram 11:18, 26. Nov. 2010 (CET).