Sanbō ekotoba

Aus Nihon Ryo-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Sanbō ekotoba 三宝絵詞 (Bilder und Erklärungen zu den Drei Juwelen) ist eine Sammlung buddhistischer Geschichten, die während der Heian-Zeit als Leitfaden für Sonshi Naishinnō 尊子内親王 zusammengestellt wurde, einer Tochter des Tennō, die sich für ein Leben als Nonne entschieden hatte.

Namen

Das Werk bestand ursprünglich wohl aus Bildern (e 絵) und Erklärungen (kotoba 詞) zu den Drei Juwelen (sanbō 三宝). Die Bilder gingen im Lauf der Zeit verloren, einzig der Text blieb erhalten.

Aufbau

Die drei Teile, aus denen es besteht, entsprechen thematisch den drei Juwelen: Es beginnt mit Erzählungen über Buddha, geht über zu Geschichten über die Lehre und schließt im dritten Teil mit den Regeln für Mönche und Nonnen.

Vergleich mit dem Ryōiki

Bis auf die erste und letzte Geschichte basiert der ganze zweite Teil des Sanbōe auf Vorlagen aus dem Ryōiki.

Konkordanz

Ryōiki, Teil 1 Sanbōe
I-04 II, 1
I-08 II, 5
I-11 II, 6
I-14 II, 7
I-19 II, 9
I-22 II, 2
I-28 II
Ryōiki, Teil 2 Sanbōe
II-06 II, 10
II-07 II, 3
II-08 II, 13
II-15 II, 11
II-20 II, 12
II-24 II, 14
II-29 II, 3
Ryōiki, Teil 3 Sanbōe
III-04 II, 15
III-06 II, 16
III-13 II, 17
III-14 II, 8
III-19 II, 4

Quellen und Links

  • SNKBT 31
  • Edward Kamens, The Three Jewels. A Study and Translation of Minamoto Tamenori's Sanbōe. Ann Arbor: Center for Jap. Studies, Univ. Michigan, 1988.
  • Wikipedia jap. — Sanbō ekotoba
  • Sanbō ekotoba, älteste Abschrift aus dem Jahr 1273, E-Museum