Tempel und Schreine

Aus Nihon Ryo-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

tera und ji

Name Kanji Anmerkungen Erzählung
Daian-ji 大安寺
  • 710 nach Nara transferiert
  • davor: Ōtsukasa no ōtera oder Takechi no ōtera genannt
  • 674 von Tenmu 天武 erbaut
  • heute bei: Daianji-chō 大安寺町, Nara-shi 奈良市
  • vgl. Sanbōe III-17
II-24, II-28, III-03
Engō-ji (I), Enkō-ji (N/B) 延興寺 war vermutlich Enkōji 圓光寺 im Bezirk Yoshino 吉野郡 der Provinz Yamato 大倭國 I-20


Fukaosa-dera 深長寺 in Ki no kōri 紀伊郡, Gyōki blieb dort eine Weile II-12
Gangō-ji 元興寺 in Nara, älteste buddhistische Tempel Japans I-03, I-12, II-01, II-04, II-27
Hata-dera 八多寺
  • ein Tempel in dem Bezirk Ishikawa 石川郡 (Land Kawachi 河內國)
  • laut Ryōiki befand sich dort ein Bild von Amida Buddha, das sogar einen Brand unbeschadet überstanden hatte
I-33
Hiso-dera 竊寺(I), 比蘇寺(N) ein Tempel in Yoshino 吉野 (Land Yamato), heute: Hōkō-ji 放光寺 in Nara-ken 奈良県, Yoshino-gun 吉野郡, Ōyodo-chō 大淀町, Ōaza 大字, Hiso 比曽 (Nakamura) I-05
Hōrin-ji 法林寺
  • weitere Schreibweisen: 法輪寺, 法琳寺
  • Tempel im Dorf Okamoto 岡本 in der Nahe von Okamoto Palast in Ikagura (鵤岡本宮)
  • heute: Nara-ken 奈良県, Ikoma-gun 生駒郡, Ikagura-machi 斑鳩町
I-04
Iwata-dera 磐田寺 ein Tempel in der heutigen Präfektur Shizuoka 静岡県 II-31
Jin'e-ji 盡惠寺
  • Hine no kōri 日根郡 (Izumi no kuni 和泉國)
  • wird nur im Ryōiki erwähnt
II-22
Kishi-dera 貴志寺 geistliche Übungsstätte/Privattempel in Dorf Kishi 貴志里, Bezirk Nagusa 名草郡, Land Kii 紀伊國 III-28
Koma-dera 高麗寺 Sagaraka no kōri 相樂郡, Yamashiro no kuni 山背國; heute: Kamikoma 上狛, Yamashiro-chō 山城町, Sōraku-gun 相楽郡, Kyōto-fu 京都府 II-18
Kudara-dera 百濟寺, 百済寺 Tempel in Naniwa 難破 (heute Ōsaka 大阪) I-14


No-dera 濃於寺 Tempel im Bezirk Shikama 飾磨郡 in der Provinz Harima 幡磨國 (befindet sich heute möglicherweise in der Stadt Himeji 姫路市 in der Präfektur Hyōgō 兵庫県) I-11
Saya-dera 狹屋寺 in Kuwahara 桑原, Ito no kōri 伊刀郡, Ki no kuni 紀伊國; heute: Saya 佐野, Katsuragi-chō 葛城町, Ito-gun 伊都郡, Wakayama-ken 和歌山県 II-11
Shimotsukeno-dera 下毛野寺 befand sich in der Hauptstadt Nara 奈良京 II-36
Shinobu-dera 信部寺
  • Bezirk Ate 安諦郡 in der Provinz Kii 紀伊國 (heute: Präfektur Wakayama 和歌山県)
  • wird bei Nakamura Kisakibe-dera 私部寺 genannt
I-34
Sukita-dera 鋤田寺 Kawachi no kuni 河內國, Asukabe no kōri 其安宿郡 II-07
Takamiya-dera 高宮寺 Yamato no kuni 大倭國, Bezirk Katsuragi 葛木 I-04
Tōdai-ji 東大寺 späterer Name des Konsu 金鷲 II-21
Toyura-dera 豊浦寺
  • auch bekannt als Mukuhara-dera 向原寺 oder Kōken-ji 興建寺
  • wurde ursprünglich von Soga no Iname 蘇我稲目 als Nonnenkloster bei seiner Residenz erbaut
  • befindet sich im heutigen Dorf Asuka 明日香村 im Bezirk Takechi 高市郡 der Präfektur Nara 奈良県
I-01
Tsukiyone-dera 舂米寺 Tempel in Bezirk Shimashimo 嶋下郡, Land Settsu 攝津國 (heute: Mishima-gun 三島郡, Ōsaka-fu 大阪府) I-27
Yakushi-ji 薬師寺
  • in Nara
  • Mönche: Kyōkai 景戒, Chōgi 長義 (beide: shamon 沙門)
I-00, II-11, III-12, III-21
Yamashina-dera 山階寺
  • in Bezirk Yasu 野洲郡, Land Ōmi 近江國
  • 669 von Fujiwara no Kamatari gegründet
  • 710 nach Nara verlegt und in Kōfuku-ji 興福寺 umbenannt
  • vgl. Sanbōe III-8, III-28
III-24
Zen‘in-ji 禪院寺 Laut Nakamura wurde der Tempel im Jahre 622 im Südwesten des Gangō-ji 元興寺 Tempels in Asuka 飛鳥, der 711 nach Nara umverlegt wurde, errichtet. II-22

amadera 尼寺 (Nonnenkloster)

Name Kanji Anmerkungen Erzählung
Katsuraki no amadera 葛木尼寺 II-23
Okamoto no amadera 岡本尼寺
  • in Ikaruga-mura 鵤村 (Yamato no kuni 大倭國)
  • Wohnort von Shōtoku Taishi (vgl. I-04), der ihn zu einem Nonnentempel machte
  • zwölf bronzene Kannon-Kultbilder, von denen sechs gestohlen wurden
  • = Hokki-ji 法起寺: Ikaruga-chō 斑鳩町, Ōaza Okamoto 大字岡本
II-17
Tomi no amadera 富尼寺 in Nara 奈良, Vorsitzende (jōza 上座) Hōni 法邇, wohl von Gyōki gegründet II-08


yamadera 山寺

Name Kanji Anmerkungen Erzählung
Amabenomine no yamadera 海部峰山寺 Bergtempel in den Yoshino Bergen 吉野山, Meeresküste des Landes Kihi 紀伊國 III-06
Chinu no kami no yamadera 血渟上山寺, 珍努上山寺 Provinz Izumi (和泉国), Bezirk Izumi (泉) II-13, II-37
Heguri no yamadera 平群山寺 Provinz Yamato 大和、Bezirk Takechi 高市 I-26, I-35
Hofusa no yamadera (I), Hōki yamadera (N/B) 法器山寺 Bergtempel in Bezirk Wakae 若江郡, Land Kawachi 河內國 I-26
Ikoma no yamadera 生馬山寺 beim Chikurin-ji 竹林寺, Ikoma-shi 生駒市, Nara-ken 奈良県; von Gyōki 707 errichtet, ist dort beerdigt II-08
Konsu no yamadera 金鷲山寺
  • ein yamadera 山寺 in Higashiyama 東山 bei Nara 諾樂; heute: Kasugayama 春日山
  • auch: Konshō-ji 金鐘寺
  • 733 von Shōmu gegründet
  • später (nach 747) von Shōmu zum Tōdai-ji 東大寺 ausgebaut
  • Kultbild von Shūkongō-jin 執金剛神
II-21
Makihara no yamadera 真木原山寺 Bergtempel in Bezirk Uda 菟田, Land Yamato 大和 III-09
Maniwa no yamadera 高麗寺 in der Hauptstadt Nara 諾樂京 II-38
Shidehara no yamadera 信天原山寺 Bergtempel in Bezirk Asuka 安宿郡, Provinz Kawachi 河内國 III-05

Name Kanji Anmerkungen Erzählung
Hatoribe-dō 服部堂 Nara (諾樂左京); Nakamura: Hatori-dō II-14
Nade-dō 那天堂 in Nadekubo mura 撫凹村; wohl nach dem Dorf benannt; eigenes Haus in einen Tempel verwandelt II-05
Nonaka-dō 野中堂 Übungsstätte in Bezirk Tachihi 丹治比郡, Land Kahachi 河內國 III-18
Tadehara-dō 蓼原堂 (Tempel-)Halle in Dorf Tadehara 蓼原, südlich des Kokoshida-Weihers 越田池 der Hauptstadt Nara III-11
Toyura-dō 豊浦堂 (I), 豐浦堂 I-05
Yamamuro-dō 山室堂 (geistliche (Übungs-)Stätte/(Versammlungs-)Halle, in Dorf Miki 彌氣里, Bezirk Naka 那賀郡, Land Kihi 紀伊國 III-17

in

Name Kanji Anmerkungen Erzählung
Nantō-in 南塔院
  • Teil des Daian-ji 大安寺
  • N: nicht identifiziert
II-14, II-24

yashiro 社 (Schrein)

Name Kanji Anmerkungen Erzählung
Izagawa no yashiro 率川社
  • heute: Honkomori-chō 本子守町, Nara-shi 奈良市
  • Schrein eines shōhakkeyomi 相八卦讀
II-14

miya 宮 (Palast)

Name Kanji Anmerkungen Erzählung
Hatsuse no Asakura no miya 洎瀬朝朝倉宮
  • Palast von Asakura zu Hatsuse
  • steht im südlichen Teil der heutigen Stadt Sakurai 桜井市 in der Präfektur Nara 奈良県
  • dort regierte Yūryaku Tennō 雄略天皇 23 Jahre lang
I-01
Iware no miya 磐余宮
  • Palast von Iwaya
  • steht vermutlich irgendwo im heutigen Bezirk Shiki 磯城郡 in der Präfektur Nara 奈良県
I-01
Oharida no miya 小墾田宮
  • Palast von Oharida (Owarida)
  • war während der Asuka Zeit 飛鳥時代 der Palast von Suiko Tennō 推古朝天皇
  • liegt vermutlich im nördlichen Teil des heutigen Bezirks Toyura 豊浦郡 in der Nähe des Dorfes Asuka 明日香村
I-08