Interaktive Mindmap
Übergeordnete Kapitel
IconNummerTitel
up 1 Methodologische Gegensatzpaare
up 1.4 qualitativ vs. quantitativ

1.4.1 qualitativ

Die Qualitative Forschungslogik steht für den Versuch eines vorrangig deutenden und sinnverstehenden Zugangs zur sozialen Welt. Die soziale Wirklichkeit wird in dieser Grundposition als das Ergebnis menschlicher Interaktionen gedacht. Repräsentiert und vermittelt wird die soziale Wirklichkeit über sprachliche und nicht sprachliche Symbole.

Foto: Frauengruppe in Bamako (Mali)Foto: Frauengruppe in Bamako (Mali), Quelle: M.-F. Chevron

Strategische Bedeutung

Beitrag zur "dichten Beschreibung" sozialer Milieus und zur Entdeckung gegenstandsbezogener Theorien vor allem dann, wenn es sich um einen neuen Forschungsgegenstand oder um die Vertiefung bereits vorhandenen Wissens handelt. Verallgemeinerungen sind in der Regel auf Grund der geringen Anzahl von Untersuchungsfällen und einer Stichprobenziehung, die nicht den Postulaten statistischer Repräsentativität folgt, nur begrenzt möglich.

(RK et al.)

Untergeordnete Kapitel
Iconnumbertitle
down 1.4.1.1 Kennzeichen qualitativer Forschungslogik
Hilfe Interaktive Mindmap Seitenanfang
Anfang Sitemap Suche Bilder ZurückWeiter