Nach Bachelor Biologie Lehramtstudium?

Antworten
Samtschrecke
Beiträge: 3
Registriert: 8. Jul 2014 14:23

Nach Bachelor Biologie Lehramtstudium?

Beitrag von Samtschrecke » 13. Nov 2017 16:39

Hallo an alle :)
Ich werde im Feber mein Bachelor-Studium abschließen (hab den Schwerpunkt Mikrobio und Genetik gewählt). Nun stellt sich mir die Frage, wie es weitergehen soll. Aus diversen Gründen überlege ich ernsthaft, auf Lehramt umzusteigen, und zwar die Fächer Biologie (no-na) und Chemie.

Gibt es hier jemanden, der diesen Weg eingeschlagen hat? Bitte bitte meldet euch, hab so viele Fragen :)
- kann ich mir vom Bachelor Bio für Lehramt Bio was anrechnen lassen?
- auch für Lehramt Chemie?
- wie sieht es mit der "Schwierigkeit" und den "Lernaufwand" aus, wenn man diese beiden Studien vergleicht? (Bachelor Bio - Lehramt Bio)
- wie lange dauert so ein Lehramt-Studium, bis man im Berufsleben steht?
- usw ;)

Danke für die Antworten!
Lg Bernadette

amazone
Beiträge: 23
Registriert: 8. Mai 2012 15:10

Re: Nach Bachelor Biologie Lehramtstudium?

Beitrag von amazone » 26. Nov 2017 12:05

Hallo,

also ich hatte bereits den BSc Biologie (Schwerpunkt Ökologie) abgeschlossen, bevor ich den BEd Lehramt Biologie/ Geschichte begonnen habe und mir wurde viel angerechnet (ca. 50 % der ECTS fürs Unterrichtsfach Bio). Ich werde wls nach 6 Semestern mit dem BEd fertig, obwohl ich Teilzeit arbeite und noch einen MSc inskribiert habe.

Allerdings ist, soviel ich weiss, der Öko-Schwerpunkt bgzl. Anrechnungen fürs Lehramt am günstigsten (weil Grundlagen der Botanik, Zoologie, Ökologie usw. bereits absolviert).

Aber eventuell kannst Du zwar aus Genetik und Mikrobiologie nicht so viel für Bio, aber auch einiges für Chemie anrechnen lassen.
Ich kann Dir nur empfehlen, mit aktuellem Sammelzeugnis in die Sprechstunden der dzt für Anrechnungen zuständigen Studienprogrammleiter zu gehen und Dich vorab zu erkundigen - ich habe das auch so gemacht und wusste dann bereits vor der Inskription, was angerechnet wird und wieviel Aufwand der Erwerb des BEd für mich bedeutet.

Übrigens höre ich immer wieder, dass Chemie-Lehrer gesucht werden, also (sehr) gute Berufschancen mit der Kombination!

Das Lehramtsstudium fand ich zwar nicht schwer, aber z. T. mühsam, da immer noch viel zuviel Theorie (z. B. in der allg. pädagogischen Ausbildung) und stark "verschult". Ich selber habe nicht viel profitiert vom Lehramtsstudium, es war nicht schwer, aber oft sehr nervig. Gibt auch immer wieder Probleme, in Übungen rein zu kommen etc., was zu Verzögerungen führen kann.

Ein weiteres Problem ist der Übergang vom alten zum neuen System bzw. Dienstrecht - hier ist noch vieles unklar...
Offiziell darf man mit BEd bereits unterrichten (mit gefragten Fächern wie z. B. Chemie sollte das jedenfalls mgl sein), muss aber innerhalb von 5 Jahren den MEd nachweisen.

Viel Erfolg und LG!

Markmilleru2
Beiträge: 1
Registriert: 14. Okt 2018 17:50

Re: Nach Bachelor Biologie Lehramtstudium?

Beitrag von Markmilleru2 » 14. Okt 2018 17:55

amazone hat geschrieben:
26. Nov 2017 12:05
Hallo,

also ich hatte bereits den BSc Biologie (Schwerpunkt Ökologie) abgeschlossen, bevor ich den BEd Lehramt Biologie/ Geschichte begonnen habe und mir wurde viel angerechnet (ca. 50 % der ECTS fürs Unterrichtsfach Bio). Ich werde wls nach 6 Semestern mit dem BEd fertig, obwohl ich Teilzeit arbeite und noch einen MSc inskribiert habebest cordless drill best miter saw best gaming laptop under 500 best reel mower
Allerdings ist, soviel ich weiss, der Öko-Schwerpunkt bgzl. Anrechnungen fürs Lehramt am günstigsten (weil Grundlagen der Botanik, Zoologie, Ökologie usw. bereits absolviert).

Aber eventuell kannst Du zwar aus Genetik und Mikrobiologie nicht so viel für Bio, aber auch einiges für Chemie anrechnen lassen.
Ich kann Dir nur empfehlen, mit aktuellem Sammelzeugnis in die Sprechstunden der dzt für Anrechnungen zuständigen Studienprogrammleiter zu gehen und Dich vorab zu erkundigen - ich habe das auch so gemacht und wusste dann bereits vor der Inskription, was angerechnet wird und wieviel Aufwand der Erwerb des BEd für mich bedeutet.

Übrigens höre ich immer wieder, dass Chemie-Lehrer gesucht werden, also (sehr) gute Berufschancen mit der Kombination!

Das Lehramtsstudium fand ich zwar nicht schwer, aber z. T. mühsam, da immer noch viel zuviel Theorie (z. B. in der allg. pädagogischen Ausbildung) und stark "verschult". Ich selber habe nicht viel profitiert vom Lehramtsstudium, es war nicht schwer, aber oft sehr nervig. Gibt auch immer wieder Probleme, in Übungen rein zu kommen etc., was zu Verzögerungen führen kann.

Ein weiteres Problem ist der Übergang vom alten zum neuen System bzw. Dienstrecht - hier ist noch vieles unklar...
Offiziell darf man mit BEd bereits unterrichten (mit gefragten Fächern wie z. B. Chemie sollte das jedenfalls mgl sein), muss aber innerhalb von 5 Jahren den MEd nachweisen.

Viel Erfolg und LG!
Danke, dass Sie meine Verwirrung beseitigt haben

Debra75
Beiträge: 1
Registriert: 2. Mär 2019 07:31

Re: Nach Bachelor Biologie Lehramtstudium?

Beitrag von Debra75 » 4. Apr 2019 11:55

amazone hat geschrieben:
26. Nov 2017 12:05
Hallo,

also ich hatte bereits den BSc Biologie (Schwerpunkt Ökologie) abgeschlossen, bevor ich den BEd Lehramt Biologie/ Geschichte begonnen habe und mir wurde viel angerechnet (ca. 50 % der ECTS fürs Unterrichtsfach Bio). Ich werde wls nach 6 Semestern mit dem BEd fertig, obwohl ich Teilzeit arbeite und noch einen MSc inskribiert habe.

Allerdings ist, soviel ich weiss, der Öko-Schwerpunkt bgzl. Anrechnungen fürs Lehramt am günstigsten (weil Grundlagen der Botanik, Zoologie, Ökologie usw. bereits absolviert).

Aber eventuell kannst Du zwar aus Genetik und Mikrobiologie nicht so viel für Bio, aber auch einiges für Chemie anrechnen lassen.
Ich kann Dir nur empfehlen, mit aktuellem Sammelzeugnis in die Sprechstunden der dzt für Anrechnungen zuständigen Studienprogrammleiter zu gehen und Dich vorab zu erkundigen - ich habe das auch so gemacht und wusste dann bereits vor der Inskription, was angerechnet wird und wieviel Aufwand der Erwerb des BEd für mich bedeutet. diebestetest

Übrigens höre ich immer wieder, dass Chemie-Lehrer gesucht werden, also (sehr) gute Berufschancen mit der Kombination!

Das Lehramtsstudium fand ich zwar nicht schwer, aber z. T. mühsam, da immer noch viel zuviel Theorie (z. B. in der allg. pädagogischen Ausbildung) und stark "verschult". Ich selber habe nicht viel profitiert vom Lehramtsstudium, es war nicht schwer, aber oft sehr nervig. Gibt auch immer wieder Probleme, in Übungen rein zu kommen etc., was zu Verzögerungen führen kann.

Ein weiteres Problem ist der Übergang vom alten zum neuen System bzw. Dienstrecht - hier ist noch vieles unklar...
Offiziell darf man mit BEd bereits unterrichten (mit gefragten Fächern wie z. B. Chemie sollte das jedenfalls mgl sein), muss aber innerhalb von 5 Jahren den MEd nachweisen.

Viel Erfolg und LG!
Excellent tutorial and very well explained!

Antworten

Zurück zu „Diskussion - allgemeine Fragen zum Studium“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast