Das Projekt…

Um Erstsemestrigen den Studieneinstieg zu erleichtern, organisieren wir ein Tutoriums- und Mentoringprojekt, bei dem Höhersemestrige ihr Wissen rund um den Studienalltag weitergeben.

Die MentorInnen und TutorInnen sind speziell geschult und betreuen die Erstsemestrigen in Kleingruppen. Bei uns verschmelzen die beiden Projekte zu einem einzigen umfassenden Unterstützungsangebot, wodurch wir das beste aus beiden Projekten vereinen.

Anmeldung

Die Anmeldung der Erstsemestrigen findet bei der offiziellen Begrüßungsveranstaltung statt. Die Anmeldung der TutorInnen und MentorInnen erfolgt direkt über unser Anmeldesystem bzw. über das UNIVIS und wird gegen Ende des Semesters ausgeschrieben.

Eure MentorInnen bzw. TutorInnen im WS 2016/17

Mentoringgruppe

 

Die Projekte im Detail…

Das Tutoriumsprojekt (eTut)

Ziel ist es, dass die Erstesemestrigen-Gruppe lernt selbstständig zu agieren – also “Hilfe zur Selbsthilfe”.
Die TutorInnen regen zu Diskussionen und gegenseitiger Hilfe an und unterstützen die Gruppenfindung, damit sich ein funktionierendes Netzwerk zur Bewältigung des Unialltages etabliert.
Daneben ist auch die Erarbeitung und Vermittlung von Informationen zur Orientierung auf der Uni wichtig (Wie stelle ich mir selbst einen Stundenplan zusammen? Wo ist die Bibliothek? Wo kann ich mir Bücher ausborgen? Wo ist die Mensa?). Aber auch private Aktivitäten sollen gefördert werden (Wo kann ich in Wien fortgehen? etc.). Dies kann bspw. im Rahmen von Kinobesuchen, kulturellen Aktivitäten und Christkindlmarktbesuchen geschehen. Die Tutoriumsgruppe ist in ihrer zeitlichen und inhaltlichen Gestaltung völlig frei. Koordiniert wird das Projekt von der ÖH-Bundesvertretung.

Ausbildung der TutorInnen: Die angehenden TutorInnen fahren für 3-4 Tage mit ausgebildeten TrainerInnen auf ein Ausbildungsseminar, bei dem verschiedene Themen erarbeitet werden (Gruppendynamik; was erwarten sich Erstsemestrige von TutorInnen? Welche Konflikte können in meiner Gruppe auftreten und wie vermeide ich sie?). Ein Schwerpunkt der Tutoriumsausbildung ist es, die Gruppenbildung aktiv zu erleben und dabei ein Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen den angehenden TutorInnen zu schaffen. Alle TutorInnen nehmen danach auch am Mentoring-Projekt teil.

Mentoring-Projekt

Das Mentoring soll ergänzend zu den Lehrveranstaltungen der Studieneingangs- und Orientierungsphase bzw. des ersten Studienjahres angeboten werden und hat folgende Ziele:

  • Festigung der Studienwahlentscheidung durch verbesserte Orientierung
  • Kennenlernen von Lernstrategien für erfolgreiches universitäres Lernen
  • Vernetzung mit KollegInnen

Ausbildung der MentorInnen: Die Kompetenzen werden im Rahmen der 2-tägigen Lehrveranstaltung “Seminar für MentorInnen der Pharmazie” erworben. Die MentorInnen erhalten für die Durchführung des Projektes über ein ganzes Semester 5 ECTS. Die MentorInnen haben auch die Tutoriumsausbildung erhalten.