Monatsarchiv: März 2010

Wer fürchtet sich vor der Bettelmafia?

Sehr geehrte Ö1 Redaktion,

wir von der Initiative Teilnehmende Medienbeobachtung am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie der Universität Wien möchten uns für das Journal Panorama am 11. 3. 2010, gestaltet von Ulla Ebner, bedanken. Es ist beschämend, unter welchen Bedingungen die Ärmsten der Armen Europas in den Städten Österreichs für ihren Lebensunterhalt sorgen müssen. Auch dass Sie die kursierenden Geschichten über angeblich organisierte Bettler-Mafias osteuropäischer Herkunft ins Reich der Mythen und Stadtlegenden einordnen konnten, ist erfreulich. Wer die Sendung gehört hat, kann nun wieder ohne zögerliches Abwägen von Für und Wider etwas geben, was zumindest in Wien schon nicht mehr möglich war.

weiterlesen »

Interview von Michael Völker mit Außenminister Michael Spindelegger „Wir wollen keine Parallelgesellschaften“

LeserInnen-Kommentar zum Interview von Michael Völker mit Außenminister Michael Spindelegger „Wir wollen keine Parallelgesellschaften“, Der Standard Ausgabe 6./7. März 2010

In der Wochenendausgabe des Standard durfte Außenminister Michael Spindelegger im Interview mit Michael Völker wieder das diskussionswürdige Integrationsverständnis der derzeitigen Regierung darstellen: Titel des Interviews (und der Regierungslinie): „Wir wollen keine Parallelgesellschaften“. Im Text wird die Regierungslinie dann detailliert ausgeführt: Wir schaffen selbst Parallelstrukturen, z.B. Sprachschulen für Kinder mit Migrationshintergrund, drohen bei angeblicher Nichtintegration Sanktionen an und bekämpfen Rassismus, der Integration verhindert, nur in Form von Lippenbekenntnissen. Kritikwürdig ist aber nicht nur die Position der Regierung, sondern auch die journalistische Bereitwilligkeit, sich in diesen Diskurs über Pflichten ohne Rechte einzufügen.
weiterlesen »