Monatsarchiv: Dezember 2014

Ebola, Medien und Ethnologie – Offener Brief zum SZ-Artikel „Böser Zauber Ebola“

Fachvertreter/innen beziehen Stellung zu dem Artikel „Böser Zauber Ebola: Ethnologen im Hilfseinsatz“, der am 15. Dezember 2014 in der Süddeutschen Zeitung erschien. Einblicke in Exotisierung, Vereinfachung und ein Verständnis der Ethnologie als Wissenschaft des Übersetzens:

http://www.medizinethnologie.net/?p=142

Rassismus im Falter? Da wünschen wir uns auch was

Zu Recht kritisiert Armin Thurnher in seiner Replik (3.12.2014) auf die Vorwürfe, der Falter verbreite rassistische Bilder, die schnelle Verurteilungsmaschinerie der sozialen Medien, in denen sich viele zu Wort melden und auf Züge aufspringen, ohne zu wissen, wohin diese fahren. Auch fordert er zu Recht eine Kontextualisierung ein. Den Falter ab nun per se als rassistisch zu verurteilen ist falsch und nicht dienlich.

weiterlesen »

TMB-Gastbeitrag: „Zwarte piet“ ist nicht gleich Krampus

Ein Gastkommentar von Machteld Venken zur Darstellung der Proteste in den Niederlanden gegen den „zwarte piet“ im Falter und anderen österreichischen Medien.

weiterlesen »