Miteinander aber doch getrennt?

Die Presse druckte am 03. Juli 2013 den Gastkommentar „Neue Ansätze für Miteinander der Geschlechter“ von Dr. Johannes Uhlig und Dr. Sibylle Manhart-Stiowicek ab.

Darin finden sich durchaus gute Ansätze, so zum Beispiel die Betonung der „persönliche[n] Eignung“ im Kontext der Berufswahl, welche aber, abgesehen vom Einfluss durch die Sozialisation, nur wenig mit dem Geschlecht der jeweiligen Person zu tun hat.

Leider wird der grundlegende Fehler begangen anzunehmen, dass „[…] beide Geschlechter von Grund auf verschieden sind“ – eine starre Trennung von Geschlechtern, die nicht zeitgemäß ist. In den Sozialwissenschaften wird heute zwischen biologischem Geschlecht (sex) und sozialem Geschlecht (gender) unterschieden. weiterlesen »