Netzwerke der Twittersphäre

Großer, inklusiver Netzwerk-Kern mit BürgerInnen & Profis

Die politische Twittersphäre in Österreich enthält einen umfangreichen, dichten Netzwerk-Kern, der sowohl Politik-Profis als auch BürgerInnen einschließt. Eine klare Trennlinie zwischen dem Netzwerk der Politik-Profis und jenem der Zivilgesellschaft/Early Adopter kann nicht ausgemacht werden. Es gibt eine Reihe von NutzerInnen, die diese beiden Netzwerkteile integrieren. Dies ist allen voran der TV-Moderator @arminwolf, aber auch der Blogger und IT-Unternehmer @Helge, der Biomediziner @fatmike182 sowie der Grün-Politiker @michelreimon.

Dichtes Netzwerk der Politik-Profis

Im Kern des Netzwerks finden sich insbesondere JournalistInnen sowie einige PolitikerInnen und Politik-Ex-pertInnen. Häufig adressierte NutzerInnen und damit zentrale Knoten im Netzwerk sind die TV-Journalisten @arminwolf, @martinthuer und @thomas_mohr, der Wochenzeitungs-Journalist @florianklenk und der Politikwissenschafter @Hubert-Sickinger.

Persönlichkeiten und Institutionen z.T. in der Peripherie

Einige bekannte PolitikerInnen (z.B. @WKogler,  @josef_bucher) und wichtige JournalistInnen (z.B. @CKotanko, @HBrandstaetter oder @KurtKuch) sind mit dem zentralen Politik-Netzwerk zwar verbunden, finden sich jedoch durch ihre vergleichsweise begrenzte Teilnahme an den Konversationen bzw. die Beschränkung ihrer Interaktionen auf einige wenige Kontakte an der Peripherie des Netzwerks. Dies gilt auch für die institutionellen Accounts von Medien, wie @diepressecom und @derstandardat.

BürgerInnen (Early Adopter) in regem Kontakt mit Profis

Viele BürgerInnen ohne professionellen politischen Hintergrund stehen mit einem Teil der Politik-Profis in regem Kontakt. Sie adressieren Politik-Profis und werden von diesen auch erwähnt. So gilt etwa ein Sechstel aller Adressierungen durch JournalistInnen und PolitikerInnen BürgerInnen – die zu einem Gutteil ein „Early-Adopter-Netzwerk“ ausmachen. Early Adopter deshalb, weil sich hier vielfach Personen wiederfinden, die Twitter schon sehr lange nutzen. Viele dieser NutzerInnen haben sehr starke Bindungen untereinander, wobei vereinzelt kleine Cluster mit besonders starker Kommunikation zwischen zwei und fünf NutzerInnen ausgemacht werden können.

Etwas abseits: Aktivismus-Netzwerk

Ein Netzwerk aus AktivistInnen und politisch interessierten BürgerInnen, die dem linken politischen Spektrum zugeordnet werden können, steht etwas abseits. In der Kommunikation innerhalb dieses Netzwerkes als auch zu den Politik-Profis ist der/die anonyme Nutzer/in @porrporr ein zentraler Knoten. Die Verbindungen von @porrporr und anderen im Aktivismus-Netzwerk mit dem Early-Adopter und Politik-Profi-Netzwerken sind vielfältig, aber schwach. Nur zu @fatmike182 gibt es eine starke Verbindung, er hat somit eine Hub-Funktion zu diesem Teilnetzwerk inne.

Netzwerk-Ausläufer

Ein vom zentralen Netzwerk etwas entferntes Teilnetzwerk besteht aus Personen, die im Marketing tätig sind bzw. vielfach über Marketing und verwandte Themen twittern. Einen Informationshub zu einer Reihe von NutzerInnen, die mit anderen im Netzwerk kaum verbunden sind, ist @tometweetme. Zum zentralen Politik-Netzwerk ist dieser fast ausschliesslich über @eaglepowder verbunden, der seinerseits vielfältige aber allesamt schwache Verbindungen zu NutzerInnen im Early-Adopter und Politik-Profi-Netzwerk aufweist.

NutzerInnen „von außen“ partizipieren & werden auch angenommen

Viele der NutzerInnen im Netzwerk-Kern stehen mit einer Reihe von Menschen in Kontakt, die nicht Teil des Netzwerkes sind, wobei die Politik-Profis sehr viel stärker von NutzerInnen außerhalb des Netzwerks erwähnt werden, als sie selber ebensolche adressieren. Dennoch: Mehr als die Hälfte der NutzerInnen, die von JournalistInnen erwähnt werden, sind nicht Teil des Netzwerks. JournalistInnen und PolitikerInnen unterhalten sich also über Twitter mit vielen unterschiedlichen Individuen. Dies spricht dafür, dass Twitter neue Möglichkeiten der politischen Partizipation schafft.

Politik-Profis interagieren wenig mit vielen NutzerInnen

Die Interaktion mit NutzerInnen von außerhalb des Netzwerks ist bei Politik-Profis jedoch oftmals auf kurze Frage-&-Antwort-Dialoge reduziert. Während viele BürgerInnen tendenziell chat-orientiert sind, also mit wenigen NutzerInnen viele Mitteilungen austauschen, kommunizieren Politik-ExpertInnen mit vielen NutzerInnen, aber deutlich weniger intensiv pro NutzerIn.

Jede/r Nutzerin hat (auch) sein/ihr eigenes Netzwerk

Wie im Abschnitt zum Hintergrund des Projekte erwähnt, ist die Organisation der Kommunikationsräume in Twitter an Individuen gebunden, die dort oftmals persönliche Netzwerke pflegen. Die NutzerInnen unseres Samples, so zeigt sich in den Analysen zu den Adressierungen an und Erwähnungen von NutzerInnen außerhalb des Samples (Seiten 36/37), partizipieren nicht nur innerhalb der politischen Twittersphäre, sondern stehen auch mit vielen NutzerInnen außerhalb des Netzwerks in Kontakt. Diese Kontakte haben die NutzerInnen aber vielfach nicht gemeinsam, sonst würden sie in den Visualisierungen viel stärker als „graue Punkte“ auftauchen. Jede/r NutzerIn hat auf Twitter entsprechend ein eigenes Netzwerk, mit dem abseits der Diskussion innerhalb der Twittersphäre kommuniziert wird.