Universität Wien wirkt. Für die Gesellschaft.

Wirkt. Seit 1365.

COVID-19, Klimawandel, Migration oder Digitalisierung: Unsere Gesellschaft steht vor vielfältigen und sich stetig wandelnden Herausforderungen. Die Universität Wien stellt die nötigen wissenschaftlichen Grundlagen bereit, um mit diesem Wandel umgehen zu können, und nimmt Fragestellungen aus der Gesellschaft auf.

Kooperation

Die Universität Wien führt zahlreiche Forschungsprojekte in Kooperation mit Partner*innen aus der Gesellschaft durch. Das Projekt "Third Mission an der Universität Wien" schafft einen Überblick über Third Mission-Aktivitäten, die an der Universität Wien umgesetzt werden. Die vielfältigen Maßnahmen wurden mithilfe einer universitätsweiten Online-Umfrage erhoben und den Dimensionen Soziales und gesellschaftliches Engagement, Wissenstransfer oder Technologie- und Innovationstransfer zugeordnet.

Partizipation

Gemeinsam forschen: Citizen Science meint die Einbindung von Bürger*innen in den Forschungsprozess. Seit 2017 ist die Universität Wien Mitglied des Citizen Science Network Austria und die Anzahl an Citizen Science Projekten nimmt stetig zu. Vom 14. – 16. September findet die mittlerweile 6. Österreichische Citizen Science Konferenz unter dem Motto "Citizen Science: Anspruch und Bedeutung" online statt. Die transdisziplinäre Konferenz wird von der Uni Wien organisiert.

Beispiel

Coronavirus: Wie es unser Leben verändert

Von neuen familiären Abläufen bis hin zu den Auswirkungen auf Logistikketten: Expert*innen der Universität Wien sprechen im uni:view-Dossier über die Konsequenzen des Coronavirus in den unterschiedlichsten Bereichen.

Vermittlung

Forschung vermitteln: Bei der Kinderuni Wien können Kinder nicht nur Vorlesungen und Workshops besuchen, sondern auch mit Wissenschafter*innen in Kontakt treten, sich einen ersten Eindruck von der Universität Wien und den vielen Wirkungsbereichen machen. Die Lange Nacht der Forschung ist die größte Veranstaltung für Wissenschaft und Forschung: Heuer wird unter dem Motto "Digital Transformation" ein Ausschnitt des Programms virtuell angeboten. Der Uni Wien Campus ist Begegnungsort von Wissenschaft und Öffentlichkeit und lädt zu zahlreichen Aktivitäten ein.

Impact-Geschichten erzählen

Die regelmäßig erscheinenden Beiträge auf der Societal Impact Plattform zeigen an ausgewählten Beispielen auf, wie sozialwissenschaftliche Forschung auf unterschiedlichsten Wegen wirkt. Sozialwissenschaften produzieren nicht nur Wissen über die Gesellschaft, sondern auch für die Gesellschaft und mit der Gesellschaft: Bereits im Forschungsprozess selbst kommt es oftmals zu intensiven Wechselwirkungen zwischen Forscher*innen und Personen in der Praxis. Wissenstransfer beginnt also nicht nach der Forschung, sondern geschieht schon während der Wissensproduktion und der Arbeit im Feld.

Beispiel

Medienbildung für Toleranz

Rassistische Beleidigungen, Diskriminierung oder Hassreden greifen um sich – online und offline. Das EU-Projekt MEET, an dem für Österreich die Politikwissenschafter*innen Birgit Sauer, Benjamin Opratko und Fanny Müller-Uri beteiligt sind, möchte mit einem Toolkit für Lehrende Abhilfe schaffen und eine inklusive Medienbildungspraxis in Schulen fördern.

 Aktuelle Meldungen

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Petra Bernhardt und Karin Liebhart lesend.

Buchtipp des Monats von Petra Bernhardt und Karin Liebhart

In Wahlkampfzeiten sind klare Botschaften und eine einprägsame Ästhetik besonders wichtig. Die beiden Politikwissenschafterinnen Petra Bernhardt und Karin Liebhart haben in ihrer neuesten Publikation die Rolle von Bildern in Wahlkämpfen analysiert.

18.09.2020 | [weiter]

Forschung
 
Infektionsraten bei Krebpatient*innen

Krebstherapie trotz Pandemie gut möglich

Krebspatient*innen können bei entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen auch während der COVID-19-Pandemie onkologisch weiter behandelt werden. Das zeigt eine neue Studie, an der auch Wissenschafter der Fakultät für Mathematik der Uni Wien beteiligt waren.

18.08.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Schüler*innen beim Schreiben

Coronavirus: Schulstart mit Gurgeltests

Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bildungsminister Heinz Faßmann, erklärt Mikrobiologe Michael Wagner, warum es wichtig sei, mit Gurgeltests zu untersuchen, wie viele Kinder mit dem Coronavirus infiziert sind. Die Tests sind Teil des Schulstart-Konzepts, das Faßmann präsentierte.

17.08.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 

Wie Kinder Linien und Farben wahrnehmen

Wilde Farben, sanfte Linien: Hanna Brinkmann, Kunsthistorikerin an der Universität Wien, beschäftigt sich mit der Wahrnehmung und Wirkung von Kunst. Spannende Aspekte ihres Projektes gibt es aktuell im ZOOM Kindermuseum an interaktiven Forschungsstationen zu "erleben".

27.07.2020 | [weiter]

Forschung
 
MRT

Krebsdiagnose mit Mathematik

Das Innere eines Partikels sehen, ohne es zu zerstören: Daran arbeitet der Mathematiker Otmar Scherzer von der Uni Wien im Spezialforschungsbereich "Tomography across the scales". Mit den Erkenntnissen aus seiner Forschung unterstützt er u.a. Hautärzt*innen bei der Krebsdiagnose.

08.07.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
COVID-19: Faktencheck mit Michael Wagner

COVID-19: Faktencheck mit Michael Wagner

Der Mikrobiologe Michael Wagner antwortet in der Videoreihe auf Fragen rund um das Coronavirus. Er erzählt, woran an der Uni Wien geforscht wird, was es mit der Reproduktionszahl auf sich hat und welche unterschiedlichen Testverfahren es gibt bzw. welche im Rahmen der Vienna COVID-19 Diagnostics Ini

15.06.2020 | [weiter]