27.1.14 Norbert FREI: Terror und Traum: Die nationalsozialistische Volksgemeinschaft

1
/6
Vortrag von Norbert Frei

Die Dekanin der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät und die Vorständin des Instituts für Zeitgeschichte laden ein zum Vortrag von

Prof. Dr. Norbert Frei
Terror und Traum: Die nationalsozialistische Volksgemeinschaft

Öffentlicher Vortrag

am 27. Januar 2014
10.00 – 12.00 Uhr c.t.
Aula, AAKH Campus

Ankündigung

Lange galt der Begriff der „Volksgemeinschaft“ in der Historiographie über die NS‑Zeit als bloße Propagandaformel. Seit einigen Jahren aber erregt er in der wissenschaftlichen wie der öffentlichen Debatte hohe Aufmerksamkeit und steht im Zentrum neuer Forschungen über den Nationalsozialismus. Professor Dr. Norbert Frei skizziert in seinem Vortrag den geschichtswissenschaftlichen Umgang mit dem Terminus und diskutiert unter erfahrungsgeschichtlicher Perspektive, was das Versprechen von der „Volksgemeinschaft“ für die Zeitgenossen bedeutete: für die, deren Wunschvorstellungen sich damit erfüllten, und für die, die dem staatlichen Terror ausgesetzt wurden.

Eine Veranstaltung des Forschungsschwerpunkts „Diktaturen, Gewalt und Genozide“ der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät und des Instituts für Zeitgeschichte der Universität Wien.


Fotos: Sara Vorwalder