Expertenbericht zur Stollenanlage St.Georgen/Gusen „Bergkristall“

10. Februar 2015

In den vergangenen Monaten wurde in der Öffentlichkeit intensiv über Größe und Verwendung der von den Nationalsozialisten unter Heranziehung tausender KZ-Häftlinge errichteten Stollenanlage „Bergkristall“ in Sankt Georgen an der Gusen diskutiert. Als „Indizien“ für angebliche bisher unbekannte Stollensysteme und Geheimprojekte wurden diverse Unterlagen wie Pläne, Luftbilder, Interviews mit Zeitzeugen, Fotos, Mikrofilme, Kartenmaterial und Bauakten sowie Geo-Radar und Geo-Elektrik Untersuchungen genannt. Um Klarheit zu schaffen wurde seitens der Bezirkshauptmannschaft Perg eine Expertenrunde einberufen. Seitens der Universität Wien war das Institut für Zeitgeschichte und das Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie beteiligt.

Der gesamte Bericht kann auf der Homepage der BH Perg abgerufen werden:
http://www.land-oberoesterreich.gv.at/149589.htm