Linda Erker erhält den Herbert-Steiner-Preis 2018

14. November 2018

Seit 2004 verleihen das DÖW und die International Conference of Labour and Social History (ITH) jährlich den Herbert-Steiner-Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten über Widerstand, Verfolgung, Exil in der Zeit des Faschismus und Nationalsozialismus und über die Geschichte der Arbeiterbewegung.

2018 hat die Jury die Arbeit „Die Universität Wien im Austrofaschismus: Zur politischen Vereinnahmung einer Hochschule – im Vergleich mit der Universität Madrid im Franco-Faschismus“ der Historikerin Linda ERKER ausgewählt.

 

Weitere Informationen zum Preis

 

Das Institut für Zeitgeschichte gratuliert herzlich.