NS-Gräber Hall in Tirol: Bertand Perz leitet Kommission

13. Januar 2011

Der Wiener Historiker Bertrand Perz wird die Kommission zur Untersuchung der Gräberfelder aus der NS-Zeit in Hall leiten. Wie berichtet soll es im Psychiatrischen Krankenhaus Hall weit mehr NS-Opfer gegeben haben als bisher angenommen. Land Tirol will lückenlose Aufarbeitung

Bertrand Perz war für die Historikerkommission der Republik Österreich tätig sowie für die Neugestaltung der KZ-Gedenkstätte Mauthausen verantwortlich. Für Landeshauptmann Günther Platter (VP) ist er die geeignete Persönlichkeit für diese Aufgabe. „Das Land Tirol steht zu seiner historischen Verantwortung. Die Vergangenheit muss lückenlos aufgearbeitet werden. Das sind wir den Opfern und Angehörigen schuldig“, erklärte Platter.

Näheres unter http://tirol.orf.at/stories/492533/