x
Acta ZooBot Austria 155.2018 Teil 1 - Cover und Inhalt
Acta ZooBot Austria 155.2018 Teil 2 - Cover und Inhalt
Mitteilungen der ZooBot 30 Heft1(2019)
Generalversammlung 3.4.2019

Reflexion: Fachdidaktik im Biologieunterricht - Freilanderfahrung

Aakash Web Announcer plugin
Zoologisch-Botanische Gesellschaft Österreich

zoobotadmin

Mi.16.10.2019 16:45

HS1, Biologiezentrum, Althanstr. 14, 1090 Wien

Fritz Schiemer (Präsident der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Österreich): Einführung
Werner Huber und Anton Weissenhofer: Die Tropenstation La Gamba (Costa Rica) und Vorstellung der Naturschutzaktivitäten im Rahmen des Korridorprojektes Regenwald der Österreicher
anschließend Vernissage zur Foto-Ausstellung “Waldweben” von Max Tilzer (Bilder aus dem Regenwald der Österreicher) im UZA 1, Biozentrum Althanstraße

Gelegenheit zu weiteren Diskussionen bei Brot & Getränken

.

Der 5. gemeinsame workshop von Zoologisch-Botanischer Gesellschaft und Tropenstation La Gamba-Regenwald der Österreicher findet am Do. 28.11.2019 ab 14:00 Uhr am Rennweg 14, 1030 Wien im Hörsaal statt. 

Symposium zur Österreichischen Tropenforschung – Wissenschaft an der Tropenstation La Gamba

Details zum Programm werden rechtzeitig hier bekannt gegeben.

.

.

Geologie südl. Leithagebirge 2019 neu von M. Götzinger

I. Greilhuber, Pilzkunde, 23.05.2019

L. Timäus, 23.05.2019, Freilanddidaktik Großhöflein Zoologie

M.A. Fischer, 23.5.2019, Freilanddidaktik Botanik

H. Marth, 23.5.2019, Freilanddidaktik – Konzept

rhdr
smacap_Bright
smacap_BFace
smacap_Bright
smacap_BFace
smacap_Bright
smacap_Bright
cof
smacap_BFace

Fotos von H. Marth u. J. Fertl

Praktisches Arbeiten im Biologie-Unterricht – Eine Kooperation der ZooBot & PH-Bgld. u. Landes ARGE-Biologie

Konzept: Mag. Herbert Marth

“Stehende und fließende Gewässer” –Didaktische Überlegungen für den Biologie-Unterricht der AHS

Termin: 08.10.2019, 09.00 Uhr – 17.00 Uhr

 Treffpunkt: BORG  Güssing, Schulstraße 17

Exkursionsorte: Fischteiche Güssing, Strembach

Leitung: Mag. Gabriele Lang

Referenten:  Univ.-Prof. Dr. Friedrich Schiemer, Dr. Andreas Berger, Dr. Bohuslav Uher, Mag. Lorin Timäus

Themenschwerpunkte:

1. Erwerben von Grundkenntnissen der Plankton- und Benthos-Probennahme in stehenden und fließenden Gewässern. Im Zuge der Kescherfänge finden sich auch Kleinfische im Fanggut, welche wir im Handaquarium beobachten.

2. Sammeln von Arbeitserfahrungen mit einem Feldmikroskop.

3. Vegetationszonen und spezifische Pflanzenarten im Verlandungsbereich

4. Anhand von Erhebungsbögen können wir den Eutrophierungsgrad des Gewässers bestimmen.

5. Verschiedene autotrophe Algen-Großgruppen unterscheiden zu lernen:   Cyanobakterien, Diatomeen, Kryptomonaden, Chrysomonaden, Gelbgrünalgen, Grünalgen und Jochalgen. (B. Uher)

6. Einführung in die Ökologie von Cyanobakterien und Algen in Süßwasserökosystemen und  deren Bedeutung für Mensch und Umwelt.

7. Die Heterogenität verschiedener Mikrohabitate anhand eines Flussbereiches kennenlernen.

8. Insekten in unterschiedlichen Lebensräumen, sowie Vogelbeobachtungen (Lorin Timäus) 

Schul-Skriptum (für Unter- und Oberstufe): Mag. Herbert Marth

Die Anmeldung zur Veranstaltung kann telefonisch bei der PH-Burgenland erfolgen.

Natürlich ist eine Zustimmung des Schul-Direktors notwendig.

22. Mai bis 10. Juni 2019 im Kalthaus im Botanischen Garten:

Ausstellung:

Botanische Illustration –

Pflanzendarstellungen an der

Schnittstelle zwischen

Wissenschaft und Kunst


22. Mai bis 10.Juni 2019 im Kalthaus im Botanischen Garten, 1030 Wien, Rennweg 14, zu den Öffnugszeiten des Botanischen Gartens


22. Mai  – 16:30–18:00 Treffpunkt: Gartenportier ( Im Rahmen der Mittwochsführungen )

Ausstellungseröffnung mit Margareta Pertl
“Pflanzendarstellungen für die Wissenschaft”

https://www.univie.ac.at/zoobot/wordpress/wp-content/uploads/2019/05/Botanische_illustration_Plakat_A1_2019_web.pdf

“Wie Algen die Stadt erobern”

.

Algenkundliche Exkursion

.

geführt von Dr. Bohuslav Uher und Barbara Mähnert MSc.
am
Sa. 5. Oktober 2019  10:00 bis 15:00 Uhr

Treffpunkt: Kuefsteingasse 38, 1140 Wien, am Eingang
https://www.jaw.at/de/kontakt/standortewt/18


Wir werden ein schönes Caféhaus  zur Verfügung haben, wo man ruhig mikroskopieren, diskutieren und auch eine kleine Jause essen kann – Caféhaus “backkunst”

Es geht um verschiedene Algengruppen, die in der Stadt wachsen können, und darum ihre  Artenvielfalt in der Stadt Wien zu präsentieren.
Dank der Leitung – Herrn Christian Vester, MSc. von Jugend am Werk 
Werkstätte und Tagesstruktur Kuefsteingasse
(
https://www.jaw.at/de/kontakt/standortewt/18 ) – können wir diesmal in einer 
schönen interessanten städtischen Umgebung unsere nächste algenkundliche 
Exkursion veranstalten.


.

Infofolder mit allen Details

 

Mikroskopische Ansicht einer Kolonie des terrestrischen schleimhautartigen Cyanobakteriums Nostoc microscopicum (© Bohuslav Uher).

.

 

Interdisziplinäre Exkursion zum Csaterberg

Botanik – Geologie – Zoologie

geführt von Michael Götzinger, Herbert Marth , Lorin Timäus, Norbert Sauberer.

am Sa. 7.9.2019

Die Intentionen der ZooBot für diese Exkursion!
Neben den sehr reizvollen landschaftlichen Gegebenheiten dieses Gebietes, die zu einer  Naturbegegnung einladen, bieten die Exkursionsleiter der verschiedenen Fachbereiche aus – Botanik, Geologie und Zoologie – spezielle Module (Unterrichtseinheiten) für Biologie-Lehrer an.
In praktischer Weise werden Freilandmöglichkeiten für Schüler vorgestellt.
Um diese spezielle Form der Exkursionsabwicklung auch vorbereiten zu können, ersuchen wir alle Lehrer um eine verbindliche Anmeldung zur Exkursion.

Anmeldung unter info.zoobot@univie.ac.at bis 1.8.2019 wegen Busreservierung!!

detailierte Beschreibung

Anreise: per Eisenbahn von Wien Meidling ab 7:05 mit RJ553 über Wr. Neustadt, weiter mit R7111 an Mattersburg 8:02 Gemeinsam weiter mit dem Bus bis zum Csaterberg (Kapelle)!

Beginn der Exkursion:     10.00 Uhr bei der Kapelle. Geologie und Besonderheiten der Opale, Botanische Betrachtungen der verschiedenen Lebensräume des Gebietes.
12.00 – 15.00 bei den Georgie-Teichen: Mittagspause und Praxis-Zoologie
15.00 – 16.30 Uhr: Botanisieren in Feuchtwiesen und im Uferbereich, Marsch am Kamm des Kleinen-Csaterberges, Hecken und Waldrandflora
17.00 Uhr: Buschenschank Fam. Oswald. Nachbetrachtung aus botanischer Sicht , Labung und Verkostung der typischen Csaterbergweine!

        ca.  18.00 Uhr: Abfahrt vom Steinmuseum mit dem Bus zum Bahnhof. Zug ab Mattersburg 19:02 mit R7160 über Wr. Neustadt, RJ 754 nach Meidling an 20:02

Angeregt durch den ZooBot Vortrag über das Kamptal im vergangenen Herbst findet eine Exkursion zum Umlaufberg bei Rosenburg, geführt von Werner Gamerith und Michael Götzinger, statt. Es erwarten uns ur- und frühgeschichtliche Aspekte sowie geologische, botanische und zoologische Besonderheiten.

Sa. 15. Juni 2019

Treffpunkt: Parkplatz bei der Rosenburg 10 Uhr

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis 12.6.2019 bei michael.goetzinger@univie.ac.at an, um die Planung zu erleichtern.

ABGESAGT ! !

.

Mi. 12.6.2019, 17:00 – 20:00

Vortragssaal im NHM, 1010 Burgring 7

NACHLESE: Ca 60 Personen folgten interessiert den Vorträgen, die in eine Welt führten, die es sonst in Europa so nicht mehr gibt. Die Einzigartigkeit dieses Flusssystems wurde aus mehreren Aspekten beleuchtet. Die Idee einen Nationalpark zu errichten wurde ausgesprochen und die Initiativen der wissenschaftlichen Begleitung eines solchen Projekts wurden vorgestellt.

“Die wilden Flüsse des Balkan –

Handlungsbedarf für Politik

und Wissenschaft”

Aktuelle Publikationen zum Thema finden Sie hier (Acta ZooBot Austria 155/1.2018)

https://www.univie.ac.at/zoobot/wordpress/wp-content/uploads/2019/01/Acta-155-1_Cover-und-Inhalt.pdf

https://www.univie.ac.at/zoobot/wordpress/wp-content/uploads/2019/02/Einladung-Balkanflüsse-2019-02-22.pdf

Eine Veranstaltung der Freunde des Naturhistorischen Museums gemeinsam mit der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Österreich

.