Orientalisch- und Occidentalischer Sprachmeister

Orientalisch- und Occidentalischer Sprachmeister, Welcher nicht allein hundert Alphabete nebst ihrer Aussprache, So bey denen meisten Europäisch- Asiatisch- Africanisch- und Americanischen Völckern und Nationen gebräuchlich sind, Auch einigen Tabulis Polyglottis verschiedenen Sprachen und Zahlen vor Augen leget, Sondern auch das Gebet des HErrn, In 200 Sprachen und Mund-Arten mit dererselben Characteren und Lesung, nach einer Geographischen Ordnung mittheilet. Aus glaubwürdigen Auctoribus zusammen getragen, und mit darzu nöthigen Kupfern versehen (Leipzig: Zu finden bey Christian Friedrich Geßnern, 1748).

A collection of versions of the Lord’s Prayer in a variety of languages also various oriental scripts. For the entry on the Chinese language („Von der Sinesischen Sprache“) see pp. 101 f. For a description of the plates see Löwendahl. The work has been ascribed to Johann Friedrich Fritz and/or Benjamin Schulze. Schulze (1689-1760) worked as missionary of the Danish-Halle Mission in India.

Share

Comments are closed. If you notice mistakes or want to add a resource, please contact us.

Repositories | Digital collections