logo
Pre-Main Sequence
Stars
Hydrogen Burning Stars
Ap Stars
MOST
COROT
BRITE
Databases
Hard- & Software
Development
Cluster
Team Members &
Collaborators
Public outreach
Publications
Reports
Manuals & Tutorials
Archive
Observatories
Astronomical Links
Lehre
Search
ASAP Homepage
Institute for Astronomy
Impressum
updated
12 January 2006 (15:36)
JB 1996 JB 1997 JB 1998 JB 1999
JB 2000 JB 2001 JB 2002 JB 2003
JB 2004 JB 2005 JB 2006 JB 2007
  
  

Zusammenfassung der wichtigsten Forschungsaktivitäten im Jahr 1996


Pulsationstheorie:

Verbesserte Opazitäts-Interpolations Programme, Einsatz von neuen OPAL95 Tabellen, Berechnungen von Dämpfungsraten von ZAMS Sternen und Vergleich der Resultate zwischen Balmforth'schen Programmen und einer analytischen Formel von Goldreich & Kumar, 1991.

Damping/Growth Rates entlang des Instabilitätsstreifens als Funktion der Konvektionsparameter, der Opazität und von Z (gem. mit Christensen-Dalsgaard/Aarhus).

Untersuchungen zur akustischen Grenzfrequenz bei roAp Sternen.

Implementation des Canuto-Mazzitelli Konvektionsmodells in den CESAM Code.

Untersuchungen zur Asteroseismologie in Sternhaufen, besonders von delta Scuti Sternen in NGC 6134 (gem. mit Christensen-Dalsgaard, Frandsen/Aarhus).

Modellatmosphären:

Berechnen eines Gitters von Modellatmosphären basierend auf einer modifizierten ATLAS9 Version, Implementation des Canuto-Mazzitelli Konvektionsmodelles, Berechnung synthetischer uvby Farben (und Indizes), beta Indizes und Genfer Farben für die oben genannten Modelle im Bereich von 5500--10000 K.

Untersuchung der Auswirkung verschiedener Ansätze zur Beschreibung von Konvektion in ATLAS9 Atmosphären auf Häufigkeitsanalysen und Farbindizes.

Abschluß der Programmentwicklung zur Berechung von Opacity Distribution Functions. Berechnung der ersten Modellatmosphäre für einen roAp Stern (alpha Cir) mit individueller chemischer Zusammensetzung gemäß einer vorher durchgeführten Feinanalyse (gem. mit Piskunov/Uppsala).

Kontinuierliche Verbesserung und Erweiterung der Vienna Atomic Line Database (gem. mit Piskunov/Uppsala, Ryabchikova/Moskau).

Atmosphären von CP2 Sternen:

Abschluß der Häufigkeitsanalysen von 4 roAp Sternen, verbesserte diagnostische Hilfsmittel zur Bestimmung der Magnetfeldstärke in roAp Stern Spektren.

Abschluß der Reduktion von spektral hochaufgelösten Spektren von 6 Ap(Si) Sternen, Doppler Imaging für jeweils mehr als 6 Elemente, Testen eines neuen Inversions-Codes (gem. mit Piskunov/Uppsala). Beginn der Arbeiten am Doppler Imaging für epsilon UMa und alpha2 CVn.

Abschluß der Bearbeitung von zeitlich aufgelösten Spektren gewonnen am Mauna Kea Observatorium mit dem Coude Spektrographen und dem MAMA Detektor.

lambda Bootis Sterne:

Fortsetzung der photometrischen Variabilitätsuntersuchung von lambda Bootis Sternen (24 konstante, 14 variable).

Auswertung der Daten einer internationalen Beobachtungskampagne für HD 111786 und HD 142994, Bestimmung von Frequenzen und Vergleich mit Pulsationsmodellen (gem. mit Pamyatnikh).

Vollständige Reduktion aller 12 bisher im Rahmen des Projekts mit hoher spektraler Auflösung beobachteten lambda Bootis Sterne.

Reduktion und Klassifikation von ca. 120 lambda Bootis Kandidaten in 3 offenen Sternhaufen, der Orion OB1 Assoziation und im galaktischen Feld, davon 8 (3 in Orion OB1) neue lambda Bootis Sterne und 11 (2 in NGC 2264) gute Kandidaten. 10 % aller vorselektierten Kandidaten sind tatsächlich lambda Bootis Sterne.

Abschluß der Arbeiten an einem neuen Katalog von überprüften lambda Bootis Sternen, derzeit gibt es 45 lambda Bootis Sterne als unzweifelhafte Gruppenmitglieder.

Reduktion der in Asiago aufgenommenen Echelle Spektren von lambda Bootis Sternen (HD 74873, HD 84123, HD 84948, HD 101108, HD 106223, HD 110411), Beginn der Häufigkeitsanalyse von HD 84123 und des SB2 Sternes HD 84948.

Reduktion der am 24" Lowell Teleskop des CTIO im Dezember 1994 gewonnen Beobachtungsdaten: HD 30422 ist variabel, HD 38545, HD 50506 und HD 79025 sind konstant.

Satellitenexperimente:

Im Rahmen des Projektes Präzisionsphotometrie mit den Fine Guidance Sensoren des Hubble Space Teleskopes wurden die Untersuchungen über die photometrischen Eigenschaften der FGS Instrumente abgeschlossen. Es erfolgte die Analyse der Datensätze von mehr als 1600 Guide Stars, die Entwicklung einer neuen Prozedur zur Datenextraktion aus dem HST Archiv, die Extraktion, der Transfer und die Analyse aller Deep Field Daten, Beginn der Entwicklung eines "Streulichtmodells" des HST.

Abschluß der photometrischen und astrometrischen Untersuchung von Target Feldern für EVRIS Programmsterne. Der Fehlschlag der MARS96 Sonde am 17. November verursachte einen Totalverlust des asteroseismologischen Satellitenexperimentes EVRIS (französisch-russisch-österreichische Zusammenarbeit).

Für ISO wurde das geplante Beobachtungsprogramm von lambda Bootis Sternen entsprechend den neuen Instrumentenparametern adaptiert.