Junges Forschungsnetzwerk Frauen- und Geschlechtergeschichte

AutorInnen Archiv von

Roman Birke

Kurzbiographie

Mag. Roman Birke, Historiker, Universitätsassistent (prae-doc) am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien; Dissertationsprojekt zu Menschenrechten und globalen Bevölkerungspolitiken in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts; zurzeit (Oktober 2015 bis März 2016) Marietta Blau-Stipendiat und Visiting Scholar an der Columbia University in New York City.


Alle Beiträge


Kollektive oder individuelle Rechte? Menschenrechte und Überbevölkerung

Menschenrechte wurden nicht immer als individuelle Rechte verstanden – das zeigen vor allem Diskussionen zu globalen Bevölkerungspolitiken in den 1960er und 1970er Jahren. Ein Beitrag zur Historiographie der Menschenrechte und ihrer geschlechtsspezifischen Implikationen.[1]