II-26

Aus Nihon Ryo-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wie es dazu kam, dass ein weggeworfenes Holz mit einem unvollständig eingeschnitzten Buddha Abbild wundersame Zeichen kundtat
SNKBT 30: 101-102, Bohner 1934: 143, Nakamura 1997: 196-197

Im Verwaltungsbezirk Muza 武射郡 der Provinz Kamitsufusa 上総国[1] gab es den Dhyāna-Meister Kōdachi[2] 広達, dessen weltlicher Name 俗姓 Shimotsuke no Asomi 下毛野朝臣[3] war. (Manche sagen, er komme aus dem Verwaltungsbezirk Ahiru 畔蒜郡) In der Regierungszeit des Shōmu Tennō ging Kōdachi auf den Berg Kane no Mitake bei Yoshino 吉野の金峯[4], um unter einem Baum[5] zu beten und dem Weg Buddhas nachzustreben.

Zu jener Zeit gab es im Dorf Tsuki 桃花里 in Yoshino eine Brücke. Diese Brücke war ursprünglich ein Birnbaum, welcher gefällt und beiseite gelegt wurde und mehr als ein Jahr verging. Am selben Ort gab es einen Fluss namens Aki 秋河. Den Birnbaum hatte man quer über den Fluss gelegt und Menschen und Tiere traten darauf, um den Fluss zu überqueren. Es ergab sich, dass Kōdachi das Dorf verließ und jene Brücke überquerte. Unter der Brücke ertönte eine Stimme, die sagte: "Ah! Das tut weh! Tritt mich nicht!" Der Dhyāna-Meister hörte dies und sah sich unsicher 怪び um, aber da war niemand. Er ging, kam jedoch nach einer Weile zurück, da er aus Mitgefühl nicht mehr weitergehen konnte. Als er den Steg hochhob sah er, dass es das weggeworfene Holz eines unvollständig [geschnitzten] Buddhas war. Den Dhyāna-Meister erfasste große Ehrfurcht und brachte [das Holz] an einen reinen Ort 浄き処[6], verehrte es unter mitleidsvollen Tränen und legte ein Gelübde ab indem er sagte: "Wir sind uns durch eine Fügung 因縁[7] begegnet. Ich werde dich vollenden und verehren 造り奉る.

Er brachte 請う das Holz an einen bestimmten Ort 縁有る処[8], ermutigte die Leute[9] [mitzuhelfen], sammelte Material und vollendete das Schnitzen der Abbildnisse von Amida Buddha 阿弥陀仏, Miroku Buddha 弥勒仏 und Kannon Bosatsu 観音菩薩. Derzeit sind sie in der Oka Halle 岡堂 im Dorf Koshibe 越部村 im Bezirk Yoshino aufgestellt[10].

Ein Baumstamm hat keine Seele 心. Wie hätte er sprechen können? Jedoch ist im Holz die Seele eines Heiligen 聖の霊[11] erschienen. Man zweifle niemals daran!



  1. auch kazusa no kuni, ehem. Provinz, heute Präfektur Chiba
  2. laut Nakamura ein Mönch des Gangō-ji und Anhänger der Hossō Schule; er wurde zu einem der zehn Dhyāna-Meister bestimmt
  3. Laut Nakamura waren die Mitglieder der Shimotsuke Familie Nachfahren der Kaiserfamilie
  4. siehe Encyclopedia of Shinto
  5. siehe Anmerkungen
  6. Kanbun Text Anmerkung: an einen Ort, den weder Mensch noch Tier betrat
  7. in'en oder innen; hetu und prataya: Das Gesetz von Ursache und Wirkung; Bezeichnung für Karma
  8. siehe Anmerkungen
  9. Anmerkung Kanbun Text: Menschen, die Wissen angesammelt hatten
  10. 吉野郡越部村 ist gegenwärtig Koshibe, Ōyodo-chō, Yoshino-gun, Nara-ken 奈良県吉野郡大淀町越部
  11. Laut Nakamura ist unter diesem Begriff Buddha zu verstehen.


Hintergrund

  • Zeit: während der Regierungsperiode von Shōmu Tennō (724-749)
  • Ort: Berg Kane no Mitake bei Yoshino 吉野の金峯, Dorf Tsuki 挑花里
  • Personen: Zen-Meister Kōdachi 広達

Ursache und Wirkung

Ein Zen-Meister findet das unvollendete Abbildnis eines Buddhas und vollendet dieses, nachdem es zu ihm spricht

Anmerkungen

  • Kōdachi betete unter einem Baum. Dies dürfte eine wichtige Schlüsselstelle sein, da Buddha selbst unter einem Baum die Erleuchtung fand. Kōdachi tat es also Buddha gleich.
  • 縁有る処 yoshi aru tokoro: laut Bohner ein 縁 en verbundener Ort; Bedeutung: zwischen A und B besteht von der Vergangenheit her eine Verbindung
  • 阿弥陀仏 Amida Buddha wird auch Tathagata Amitayus genannt, was bedeutet, dass er von unendlicher Lebensspanne ist, und auch Tathagata Amitabha, was bedeutet, dass er einen unermesslichen Glanz besitzt.
  • 弥勒仏 Miroku Buddha: ein Buddha, der in der Zukunft in dieser Welt erscheinen wird, um die Lebewesen zu retten; laut Nakamura ist Miroku/Maitreya ein Boddhisatva. Jedoch gibt es viele Hinweise dafür, dass er auch als Retter/Heiland Buddha, ähnlich wie Amida Buddha, angesehen wurde
  • 観音 Kannon ist die Inkarnation des Bodhisattvas für Güte und Barmherzigkeit

Materialien

  • Snkbt II-26.pdf — Originaltext in SNKBT 30
  • Snkbt II-26 Kanbun.pdf - Kanbuntext in SNKBT
  • Bohner II-26.pdf — Deutsche Übersetzung, Bohner 1934, Haupttext
  • Bohner II-26A.pdf — Bohner 1934, Anmerkungen
  • Nakamura II-26.pdf — Englische Übersetzung, Nakamura 1997

Artikel erstellt von Philipp Hofwimmer 13:06, 8. Nov. 2010 (CET).