Mag. Dr. Peter Clar

Neuere deutsche Literatur

Institut für Germanistik
Universitätsring 1
1010 Wien

E-Mail: peter.clar@univie.ac.at

Forschungsschwerpunkte

  • Deutschsprachige Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts
  • Österreichische Gegenwartsliteratur
  • Poetry Slam
  • Literaturtheorie
  • Poststrukturalismus
  • Kulturtheorie
  • Autor_innenschaftstheorien

Curriculum vitae

  • geb. am 9.8.1980 in Villach
  • 1998: Reifeprüfung am BG/BRG Perau, Villach
  • 1999-2015: Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaften, Spanisch und Germanistik an der Universität Wien und der Universidad Autónoma de Madrid (Diplomarbeit (2005): Kritische Revisionen von Nation und Identität: Beispiele der neueren irischen und österreichischen Literatur; Dissertation (2015): „Ich bleibe, aber weg. Dekonstruktionen der AutorInnenfigur(en) bei Elfriede Jelinek*)
  • August 2002: Ferialpraktikum beim Wieser Verlag, Klagenfurt
  • September 2002-März 2004: Mitarbeit bei der Wiener edition selene
  • 2004-2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Elfriede Jelinek-Forschungszentrums
  • 2005: Leiter des Fachbereichs Literatur im Kärntner Bildungswerk
  • 2006-2008: Betreuung des Forschungsprojekts Die europäische Rezeption von Elfriede Jelineks Theatertexten unter der Leitung von Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Pia Janke (gefördert vom Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank; Projektnummer: 1111827)
  • 2008-2012: Univ.-Ass. i. A. am Institut für Germanistik der Universität Wien
  • 2010-2012: Mitglied des wissenschaftlichen Betriebsrats der Universität Wien
  • 2012: Visiting Research Scholar an der University of California, Berkeley
  • laufend: Mitarbeit beim Wiener Verlag Sonderzahl
  • 1.10.2015-30.9.2017: Adiunkt (= Assistenzprofessor) am Institut für Germanistik der Universität Danzig, Polen
  • Seit 1.10.2017: Selbstständiger Wissenschaftler (u.a. Lehrbeauftrager an den Universitäten Klagenfurt und Wien; Betreuung des Forschungsprojekts Manès Sperber: Manifestationen der Weltbürgerlichkeit. Essays unter der Leitung von Wolfgang Müller-Funk) und Schriftsteller
  • 1.9.2018–31.12.2018: Junior-Fellow am Institut für Germanistik der TU Dresden

Publikationsverzeichnis

Publikationsdatenbank u:cris

Wissenschaftliche Publikationen

Eigenständige Publikationen

  • Clar, Peter / Schenkermayr, Christian: Theatrale Grenzgänge. Jelineks Theatertexte in Europa. Wien: Praesens Verlag 2008.
  • Clar, Peter: Ich bleibe, aber weg. Dekonstruktionen der AutorInnenfigur(en) bei Elfriede Jelinek. Bielefeld: Aisthesis 2017.

Herausgeberschaften

  • Clar, Peter / Greulich, Markus / Springsits, Birgit (Hgs.): Zeitgemäße Verknüpfungen. Ergebnisse des Graduiertenworkshops der Wiener Germanistik, 10.11.-12.11.2011. Wien: Praesens Verlag 2013.
  • Clar, Peter: Wolfgang Müller Funk. Jenseits von Resignation und Nostalgie: Essays und Kommentare. Wien: Sonderzahl 2014.
  • Clar, Peter / Schmidt, Matthias (Hgs.): Triëdere #13 (2/2015). (Auto)Poetologien. Wien: 2015.
  • Clar, Peter / Schmidt, Matthias / Schörkhuber, Eva / Terkl, Daniel (Hgs.): Triëdere Sonderausgabe alternativlos: flüchtling Wien: 2015.
  • Babka, Anna / Clar, Peter (Hgs.): „Im Liegen ist der Horizont immer so weit weg“. Grenzüberschreitungen bei Barbara Frischmuth. Wien: Sonderzahl 2016.
  • Clar, Peter / Schmidt, Matthias (Hgs.): Triëdere #15 (2/2016). Punctum, oder: Annäherungen ans Faszinosum Wien: Sonderzahl 2016.
  • Babka, Anna / Cimenti, Silvana / Clar, Peter (Hgs.): „Ich schreibe, also bin ich. Schreibweisen bei Barbara Frischmuth. Wien: Sonderzahl 2019.

Reihenherausgeberschaften

  • Butler, Judith: Politik des Todestriebes. Der Fall Todesstrafe. Wien: Turia  + Kant 2014. (= aka/texte 1)
  • Schmidt, Matthias (Hg.): Rücksendungen zu Jacques Derridas »Die Postkarte«. Ein essayistisches Glossar. Wien: Turia + Kant 2015. (= aka/texte 2)
  • Bal, Mieke: Lexikon der Kulturanalyse. Wien: Turia + Kant 2016. (= aka/texte 3)
  • Minh-Ha, Trinh T.: Elsewhere, within here Immigration, Flucht und das Grenzereignis. Wien: Turia  + Kant 2017. (= aka/texte 4)
  • Babka, Anna / Lasthofer, Katrin (Hg.): Representation Revisited. Wien: Turia  + Kant 2017. (= aka/texte 5)
  • Zupančič, Alenka: Freud und der Todestrieb. Wien: Turia+Kant 2018. (= aka/texte6)
  • Butler, Judith: Wenn die Geste zum Ereignis wird. Wien: Turia+Kant 2019. (=aka/texte7)

Aufsätze in wissenschaftlichen Zeitschriften, Sammelbänden, Konferenzbänden

  • „Co zostaje to znika“. Figura autorki w dramatach Elfriede Jelinek. In: Szczepania, Monika (Hg.): „Mówie i mówie“. Teatralne maski Elfriede Jelinek. Bydgoszcz: Wydawnictwo UKW 2008.
      • auf Deutsch auch in: http://www.univie.ac.at/jelinetz/index.php?title=Peter_Clar:_%22Was_bleibt_ist_fort%22_%E2%80%93_Die_Autorinnenfigur_in_Elfriede_Jelineks_Dramen (= Clar, Peter: „Was bleibt ist fort“ – Die Autorinnenfigur in Elfriede Jelineks Dramen.)
  • Clar, Peter im Gespräch mit Christa Gürtler, Erika Schuster und Johanna Schwanberg: Der feministische Blick. In: Janke, Pia (Hg.): RITUAL.MACHT.BLASPHEMIE. Kunst und Katholizismus in Österreich seit 1945. Wien: Praesens Verlag 2010, S. 117-132.
  • Wie aktuell sind Elfriede Jelineks feministische Theatertexte der 70er und 80er Jahre? Videokonferenz vom 21.10.2009 mit Allyson Fiddler, Christa Gürtler, Gitta Honneger, Pia Janke und Karen Jürs-Munby. Moderiert von Peter Clar. In: Janke, Pia (Hg.): Jelinek[Jahr]Buch 2010. Wien: Praesens Verlag 2010, S. 177-185.
  • Die Ohnmacht der Kunst. Gespräch mit Susan Neiman, Nicolas Stemann und Drehli Robnik. Moderiert von Peter Clar. In: Janke, Pia (Hg.): Jelinek[Jahr]Buch 2010. Wien: Praesens Verlag 2010, S. 227-240.
  • Einleitung: Elfriede Jelineks essayistische Texte. In: Janke, Pia (Hg.): Jelinek[Jahr]Buch 2011. Wien: Praesens Verlag 2011, S. 69-77.
  • Gespräch mit Eva Kreisky und Katharina Pewny, moderiert von Peter Clar: Elfriede Jelineks feministische Medienkritik in den Texten „Bambiland“ und „Babel“. In: Janke, Pia (Hg.): Jelinek[Jahr]Buch 2011. Wien: Praesens Verlag 2011, S. 198-206.
  • Elfriede Jelinek − feminism, politics and a gender- and queertheoretical perspectivation of „Krankheit oder Moderne Frauen“ & „Ulrike Maria Stuart“. In: Honicker, Nancy / Mihaila, Ramona / Oktapoda, Efstratia (Hgs.): Gender Studies in the Age of Globalization. Bukarest 2013, S. 66-86. (gemeinsam mit Anna Babka)
  • Wer ist es dann, der das sagt was die Wahrheit nicht sein kann? Die Autorinnenfigur in Elfriede Jelineks Theatertexten „Rechnitz (Der Würgeengel)“ und „Die Kontrakte des Kaufmanns“. In: Calero, Ana R. / Jirku, Brigitte (Hgs.): Literatur als Performance. Würzburg: Königshausen & Neumann 2013, S. 237-250.
  • „Der Rest ist aber auch nicht von mir“ – Die Autorinnenfigur in Elfriede Jelineks „Bambiland“ und „Babel“. In: Klecker, Elisabeth (Hg.): Autorschaft: Konzeptionen, Transformationen, Diskussionen. Wien: Praesens Verlag 2013.
  •  Selbstpräsentation. In: Janke, Pia (Hg.): Handbuch Jelinek. Stuttgart: J. B. Metzler 2013, S. 21-26.
  • Die Rezeption Elfriede Jelineks im lateinamerikanischen Raum. Stuttgart: J. B. Metzler 2013, S. 379-381.
  • Die Rezeption Elfriede Jelineks in Europa. Stuttgart: J. B. Metzler 2013, S. 367-374. (gemeinsam mit Christian Schenkermayr)
  • „Da ist die eine Wirklichkeit, die der Zeit, da ist die andere: ich“. Jelineks Autorinnenfigur und die Ästhetik des Untoten. In: Bednarowska, Aleksandra / Filar, Magdalena / Kołodziejczyk-Mróz, Beata / Majcher, Piotr (Hgs.): Anwendungsorientierte Darstellungen zur Germanistik. Modelle und Strukturen. Berlin: Weidler Buchverlag 2013, S. 37-50.
  • „Da ist die eine Wirklichkeit, die der Zeit, da ist die andre: ich.“ Die Autorinnenfigur in Elfriede Jelineks „Winterreise“. In: Clar, Peter / Greulich, Markus / Springsits, Birgit (Hgs.): Zeitgemäße Verknüpfungen. Ergebnisse des Graduiertenworkshops der Wiener Germanistik, 10.11.-12.11.2011. Wien: Praesens Verlag 2013, S. 276-299.
  • Was geschah, nachdem „Nora“ international gelesen wurde? Die Rezeption von Jelineks Theaterstück in China und Europa im Vergleich. In: Liu, Wei / Müller, Julian (Hgs.): FRAUEN.SCHREIBEN. Wien Praesens Verlag 2014, S. 92-125. (gemeinsam mit Arnhilt Hoefle)
  • „Wirklichkeit muß immer falsch beschrieben werden“. Positionen zu Jelineks Leben und Werk. In: Liu, Wei / Müller, Julian (Hgs.): FRAUEN.SCHREIBEN. Wien Praesens Verlag 2014, S. 53-79. (gemeinsam mit Anna Babka)
  • Der Essay als gesetzte Gattung. Essay(ismus) und Dekonstruktion. In: Studia Germanica Gedanensia 32 (Essay und Essayismus. Die deutschsprachige Essayistik von der Jahrhundertwende bis zur Postmoderne), 2014, S. 103-112.
  • Geschlecht de-konstruieren bei/mit Jelinek oder Ein/e AutorIn ist ein/e AutorIn ist ein/e AutorIn?! In: Journal of Korea Women’s Research Institute (여성연구), Sungshin University, 16 (2015), S. 5-31.
  • Genre. In: Matthias Schmidt (Hg.): Rücksendungen zu Jacques Derridas »Die Postkarte«. Ein essayistisches Glossar. Wien: Turia + Kant 2015, S. 163-171.
  • Textflächen. In: Peter Clar, Matthias Schmidt (Hgs.): Triëdere #13 (2/2015). (Auto)Poetologien. Wien: 2015, S. 72-74.
  • Vom punctum des punctums. In: Clar, Peter / Schmidt, Matthias (Hgs.): Triëdere #15 (2/2016). Punctum, oder: Annäherungen ans Faszinosum Wien: Sonderzahl 2016, S. 21-26.
  • „Wie oft habe ich ‚Paul‘ sagen können…“ – zur (De-)Konstruktion des/der ‚Beschickten‘ in Ingeborg Bachmanns und Paul Celans Briefwechsel „Herzzeit“. In: Montserrat Bascoy / Lorena Silos (Hgs.): Autobiographische Diskurse von Frauen (1900-1950). Würzburg: Königshausen & Neumann 2017, S. 87-95.
  • Der einzige Ort – Zur (De-)Konstruktion des Anderen in Thomas Stangls Roman. In: Assemboni, Obi / Babka, Anna / Beck, Laura / Dunker, Axel (Hgs.): Postkolonialität denken – Spektren germanistischer Forschung in Togo. Wien: Praesens 2017, S. 133-140.
  • Jelinek theatre texts in Europe. In: Bastian, André (Hg.): Elfriede Jelinek goes Australia: Indigenising an Austrian Nobel Prize Winner. Melbourne: Australian Scholarly Publishing 2017, S. 85-109. (gemeinsam mit Christian Schenkermayr)
  • Elfriede Jelinek. In: Hofmann, Christine / Öttl, Johanna (Hgs.): Digitalität und literarische Netzwerke. Wien: Wien: Turia + Kant 2017, S. 92-107. (= antikanon 2)
  • „Ich habe nur eine Sprache, und die ist nicht die meinige“. Fremdheit, Sprache und Autor_innenschaft in Julya Rabinowichs „Spaltkopf“. In: Bánffi-Benedek, Andrea / Szabolcs János (Hgs.): Netzwerke und Transferprozesse (= Großwardeiner Beiträge zur Germanistik 14). Wien: Praesens 2017. S. 220-226.
  • ,,Der für sie nur eine Legende war“ – Dekonstruktion(en) bei Ingeborg Bachmann am Beispiel des Habsburgermythos. Palimaru, Ana Maria (Hg.): Narrative des Peripheren in posthabsburgischen Literaturen des mittel(ost)europäischen Raums. Jassy 2019, S. 77-84.
  • Authorship and/as Intertext. Julia Kristeva and Paul de Man. In: Breu, Clarissa (Hg.): Exegesis without authorial intention? Approaches to textual meaning. Leiden: Brill 2019, S. 56-71. [peer-reviewed]
  • „Die sind wir nicht! Die sind wir nicht!“ Identität und Alterität in Wolken.Heim. In: Teutsch, Susanne (Hg).: Was zu fürchten vorgegeben wird“. Alterität und Xenophobie. Wien: Praesens Verlag 2019, S. 69-77.
  • „Ich erzähle, also bin ich“ oder Die Nichtursprünglichkeit des Anfangs. Zu Barbara Frischmuths Münchner Poetik-Vorlesungen. In: Babka, Anna / Cimenti, Silvana/ Clar, Peter (Hgs.): „Ich schreibe, also bin ich.“ Schreibweisen bei Barbara Frischmuth. Wien: Sonderzahl 2019, S. 15-25.

Aufsätze im Internet

  • Intertextuelle Bezüge im Roman „Neid“: aktuelle Themen. In: http://www.univie.ac.at/jelinetz/index.php?title=Intertextuelle_Bez%C3%BCge_im_Roman_%22Neid%22:_aktuelle_Themen
  • Bezugnahme Jelineks auf Politik. In: http://www.univie.ac.at/jelinetz/index.php?title=Intertextuelle_Bez%C3%BCge_im_Roman_%22Neid%22:_Politik
  • Bezugnahme Jelineks auf das Showbusiness im Roman „Neid“. In: http://www.univie.ac.at/jelinetz/index.php?title=Bezugnahme_Jelineks_auf_das_Showbusiness_im_Roman_%22Neid%22
  • Intertextuelle Bezüge im Roman „Neid“: Elfriede Jelineks eigene Werke. In: http://www.univie.ac.at/jelinetz/index.php?title=Intertextuelle_Bez%C3%BCge_im_Roman_%22Neid%22:_Elfriede_Jelineks_eigene_Werke
  • Intertextuelle Bezüge im Roman „Neid“: Literarische Werke und AutorInnen. In: ttp://www.univie.ac.at/jelinetz/index.php?title=Intertextuelle_Bez%C3%BCge_im_Roman_%22Neid%22:_Literarische_Werke_und_AutorInnen
  • Intertextuelle Bezüge im Roman „Neid“: Musik. In: /www.univie.ac.at/jelinetz/index.php?title=Intertextuelle_Bez%C3%BCge_im_Roman_%22Neid%22:_Musik
  • Theatrale Grenzgänge. Jelineks Theatertexte in Europa. In: http://www.univie.ac.at/jelinetz/index.php?title=Peter_Clar%2C_Christian_Schenkermayr:_Theatrale_Grenzg%C3%A4nge._Jelineks_Theatertexte_in_Europa (gemeinsam mit Christian Schenkermayr)

Rezensionen

  • Sieben Märchen. In: http://www.textem.de/674.0.html, 24.5.2005. (zu Claudia Rosenwirths Die Bäckerin)
  • Flugschaf im Halbschlaf. In: Tarantel 9/2012, S. 34-35. (zu Markus Köhles Hanno brennt)
  • Mia singt. In: Volksstimme Oktober 2012, S 47-49. (zu Mieze Medusas Mia Messer)
  • Die Ursache bin ich selbst. In: http://www.literaturhaus.at/index.php?id=9805, 17.2.2013 (zu Peter Truschners Das fünfundreißigste Jahr).
  • More of the same – But different. In: http://www.literaturhaus.at/index.php?id=9959, Mai 2013 (zu Josef Winklers Mutter und Bleistift)
  • Wider die Nachvollziehbarkeit. In: http://literaturhaus.at/index.php?id=10130&L=-1%255C, September 2013 (zu Thomas Glavinic‘ Das größere Wunder)
  • Von Österreich, Japan und ganz Anderem. Zu Leopold Federmairs Das rote Sofa. In: http://literaturhaus.at/index.php?id=10103&L=0, August 2013 (zu Leopold Federmairs Das rote Sofa).
  • Vom banalen Sein. In: http://www.literaturhaus.at/index.php?id=10296&L=monthOff (zu Angelika Reitzers Wir Erben).
  • Von der Schönheit der Sprachlosigkeit. In: http://www.literaturhaus.at/index.php?id=10526, 4.12.2014 (zu Karin Peschkas Watschenmann)
  • Vielfältige Verschränkungen. In: http://www.literaturhaus.at/index.php?id=10737&L=-1%2F%27, 22.7.2015 (zu Sigrun Höllrigls Odysseus X)
  • Politik ohne Polemik, dafür mit Humor. In: http://www.literaturhaus.at/index.php?id=10926&L=0, 14.12.2015 (zu Katharina J. Ferners Wie Anatolij Petrowitsch Moskau den Rücken kehrte und beinahe eine Revolution auslöste)
  • Deborah Feldmann: Unorthodox. In: Zeitschrift für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas Heft 2/2017, S. 232-234.

Mitarbeit an Publikationen

  • Janke, Pia (Hg.): Die Nestbeschmutzerin – Jelinek & Österreich. Salzburg / Wien: Jung u. Jung  2002.
  • Janke, Pia (Hg.): Werkverzeichnis Elfriede Jelinek.  Wien: edition praesens 2004.
  • Janke, Pia (Hg.): Literaturnobelpreis Elfriede Jelinek. Wien: Praesens Verlag 2005.
  • Janke, Pia (Hg.): Elfriede Jelinek: „ICH WILL KEIN THEATER“. Mediale Überschreitungen. Wien: Praesens Verlag 2007.
  • Janke, Pia (Hg.): Jelinek[Jahr]Buch 2010. Wien: Praesens Verlag 2010.
  • Janke, Pia (Hg.): Jelinek[Jahr]Buch 2011. Wien: Praesens Verlag 2011.
  • Janke, Pia (Hg.): Jelinek[Jahr]Buch 2012. Wien: Praesens Verlag 2012.

Literarische Veröffentlichungen

Eigenständige Veröffentlichungen

  • Nehmen Sie mich beim Wort. Wien: Sonderzahl 2009.
  • Hatsche Stratsches Luftballon. Heimreise statt Einreise. Innsbruck: Kyrene 2010/2011. (gemeinsam mit Stefan Domenig und Sascha Mikl)
  • Alles was der Fall ist. Wien: Sonderzahl 2011.
  • Wonnenbrand. Wien: Edition Yara 2017. (gemeinsam mit Markus Köhle)
  • Nebelrolle. Wien: Edition Yara 2018. (gemeinsam mit Markus Köhle)
  • Die Worte, sagst Du… Klagenfurt: Sisyphus 2018 (in Vorbereitung)
  • Posterhase. Villach: SchriftStella 2019. (gemeinsam mit Markus Köhle)
  • Herbstsommer. Villach: SchriftStella 2019. (gemeinsam mit Markus Köhle)

Anthologien, Zeitschriften u.ä.

  • Wenn das erste Wort geschrieben… In: 12. open mike – Internationaler Literaturwettbewerb deutschsprachiger Autorinnen und Autoren. München: Allitera Verlag 2004.
  • Das Wort, die Sprache In: Papst, Stefan: Leasing. Wien: Verlag Österreich 2006.
  • o. T. In: Wort am Zug. Literaturwettbewerb auf der Gailtalbahn. Siegertexte.
    • auch in: http://www.oebb.at/pv/de/Reisen_in_den_Bundeslaendern/Kaernten/Aktuelles/Wort_am_Zug/Preistrger_LiteratIn.pdf
  • Blitzen Erinnerungen… In: etcetera, November 2007.
  • Da steht eine 8 am Ende. In: Gutsch, Roman / Kepplinger, Christoph (Hgs.): Aus dem Bilanzbuch des zwanzigsten Jahrhunderts. Linkes Wort am Volksstimmefest 2008. Globus Verlag 2008, S. 31-35.
  • Leben Sie Gedankenfreiheit! In: Menschenrechtsbroschüre der ÖH Wien 2009, S. 26-28.
    • auch in:
      Gutsch, Roman / Kepplinger, Christoph (Hgs.): Abgeschoben. Rassismusrepublik Österreich. Linkes Wort am Volksstimmefest 2010. Globus Verlag 2010.
  • Die Heimat, die ich meine (die die meine oder nicht mehr oder doch). In: Amann, Klaus / Moser, Doris (Hgs.): literatur/a. Jahrbuch 2009. Klagenfurt/Celovec: Ritter Verlag 2010, S. 97-100.
  • gelb-rot-weiß. In: SALZ 140 HYPOtheken & HYPOthesen. Literatur aus Kärnten.
  • Die Wahrheit hinter dem Realen. In: Triëdere 1/2011.
  • o. T. In: Gutsch, Roman / Kepplinger, Christoph (Hgs.): Abgeschoben. Rassismusrepublik Österreich. Linkes Wort am Volksstimmefest 2010. Globus Verlag 2011, S. 22-26.
  •  „Ich habe einen Stift und bin zu allem fähig!“ Der Autor und seine Opfer/Leser. In: Janke, Pia (Hg.): Jelinek[Jahr]Buch 2012. Wien: Praesens Verlag 2012, S. 242-257.
  • Magnolien. In: Matrix 2/2012 (28).
    • auch in:
      Lughofer, Johann Georg (Hg.): Friederike Mayröcker. Interpretationen, Kommentare, Didaktisierungen. Wien: Praesens Verlag 2017, S. 173-174. (= Ljurik. Internationale Lyriktage der Germanistik. Ljubljana. Band 5)
  • Schatten einer kleinen Blume. In: Pirker, Peter / Profunser, Anita (Hgs.): Aus dem Gedächtnis in die Erinnerung. Die Opfer des Nationalsozialismus im Oberen Drautal. Klagenfurt: Drava 2012, S. 124-125.
      • als o. T. (für Georg Derreati) auch in:
        Gutsch, Roman / Kepplinger, Christoph (Hgs.): Zeitgeschichten. Linkes Wort am Volksstimmefest 2014. Globus Verlag 2015.
  • Fetischismen & More. In: Triëdere 2/2012.
  • o.T. In: Allmende 91/2013, S. 29-31.
  • Hochzeitsalphabet. In: Köhle, Markus / Wieser, Vanessa (Hgs.): Heiraten schön trinken. Wien: Milena 2013, S. 168-182.
  • Violett II. In: Kronabitter, Erika (Hg): Der Königin der Poesie. Friederike Mayröcker zum 90. Geburtstag. Wien: Verlag Edition Art Science 2014, S. 23.
  • Aus! Verkauft doch wen anderen für blöd (oder so). Ein Protest. In: Kepplinger-Prinz, Christoph (Hg.): Ausverkauf. Linkes Wort am Volksstimmenfest 2013. Wien: Globus Verlag 2014.
  • „Nun, da ich sprechen kann, was soll ich sagen?“ In: Kepplinger-Prinz, Christoph (Hg.): Lebenszeichen. Linkes Wort am Volksstimmenfest 2015. Wien: Globus Verlag 2016, S. 27.
  • o. T. (Danzig, Mai 2016), Bowie und Frischmuth, o. T. II (Danzig, Mai 2016) und Bärvers. In: Babka, Anna / Clar, Peter (Hgs.): Im Liegen ist der Horizont immer so weit weg“. Grenzüberschreitungen bei Barbara Frischmuth. Wien: Sonderzahl 2016, S. 166-172.
  • Für Helena und Werner, von Peter mit Friederike und o. T. (Ljubljana, Mai 2015). In: Lughofer, Johann Georg (Hg.): Friederike Mayröcker. Interpretationen, Kommentare, Didaktisierungen. Wien: Praesens Verlag 2017, S. 175. (= Ljurik. Internationale Lyriktage der Germanistik. Ljubljana. Band 5)
  • o. T. In: Bernhardt, Alexandra (Hg.): Jahrbuch österreichischer Lyrik. Klagenfurt: Sisyphus 2019, S. 50-53. (gemeinsam mit Markus Köhle; Auszüge aus Posterhase)

Interviews u.ä.

  • Allmende im Gespräch mit Peter Clar. In: Allmende 91/2013, S. 32-34.

Aktivitäten

Lehrveranstaltungen 2020S

Lehrveranstaltungen 2019W

Lehrveranstaltungen 2016W

Alle bisherigen Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis