Forschungsverbünde

Das Instrument des Forschungsverbundes soll verstärkt dazu genutzt werden, um an der Universität Wien insbesondere in gesellschaftlich relevanten Themenbereichen ForscherInnen zusammenzuführen,  kritische Masse zu schaffen, die dann Ausgangspunkt für Anträge auf Forschungsplattformen und Horzion 2020 (Schiene "große gesellschaftliche Herausforderung") sein können.

Im Rahmen der Neuerung des Organisationsplans (2013) wurden im Jahr 2014 die ersten interfakultären Forschungsverbünde für vorerst drei Jahre vom Rektorat eingerichtet:

 Im Jahr 2015 kam ein weiterer Forschungsverbund dazu: