Lange Nacht der Forschung an der Uni Wien

Die Universität Wien ist bei der Langen Nacht der Forschung am 24. Mai von 17 bis 23 Uhr mit über 100 Stationen an vier Standorten dabei: Hauptgebäude, Fakultät für Chemie, Sternwarte und Biologiezentrum

Unsere Forscher*innen veranschaulichen mit Hands-on-Aktivitäten bei Mitmachstationen, Experimentalvorlesungen und Vorführungen sowie Ausstellungen und Führungen das faszinierende Zusammenspiel von Wissenschaft und Erkenntnis. Sie begleiten Sie auf Ihrer Reise durch die Uni Wien-Forschungswelt.

Tauchen Sie ein in eine faszinierende Welt voller Wissenschaft! 

Hier der Überblick zum gesamten Uni Wien-Programm:

Kinder-Aktivitäten

Für Kids gibt es viel zu tun an den Uni Wien-Standorten, so warten auf der Sternwarte spannende Geschichten und Bastelarbeiten, am Biologiezentrum Mitmach-Experimente sowie im Hauptgebäude folgende Programmpunkte: 

Hauptgebäude

Erkunden Sie bei einem Rundgang durch das Hauptgebäude über 60 Stationen voller Wissenschaft und gewinnen Sie so neue Einblicke. Reisen Sie and die Grenzen wissenschaftlicher Innovation und finden Sie heraus, wie Sie Künstliche Intelligenz überlisten. Programm Hauptgebäude

Fakultät für Chemie

Erkunden Sie chemische Phänomene bei spannenden Mitmachstationen an der Fakultät für Chemie. Schauen Sie Forscher*innen in Laboren über die Schulter und hören Sie Vorträge im ehrwürdigen Carl Auer von Welsbach-Hörsaal. Programm Chemie

Sternwarte

Beobachten Sie den Himmel unter fachkundiger Anweisung mit zahlreichen Teleskopen und erleben Sie die Arbeit in modernen Observatorien hautnah. Und: Sie können mit einem der weltbesten Elektronenmikroskope einzelnen Atomen live zuschauen. Für die Jüngsten gibt es Basteleien und Geschichten. Programm Sternwarte

Biologiezentrum

Tauchen Sie in die Welt der Mikroorganismen ein und erfahren Sie dabei Interessantes über unsere Evolution, das Verhalten von Tieren, das Leben in unseren Abwässern, die Tropenstation La Gamba in Costa Rica u.a.m. Programm Biologiezentrum (Vienna BioCenter) 

Einige Highlights zur Vorschau...

APA Science Liveblog