Wissensaustausch an der Universität Wien. Seit 1365.

Symbolbild für Wissensaustausch

Als größte Forschungsinstitution und auch größte Bildungsstätte Österreichs schafft die Universität Wien täglich und auf vielfältige Weise Impulse und steht dabei in einem ständigen Austausch mit Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft. So wirkt die Universität auf unterschiedlichste Arten ins alltägliche Leben. Die Lehre an der Universität Wien bereitet jährlich etwa 10.000 Absolvent*innen auf ihre Berufslaufbahn vor und regt sie zu kritischem Denken und selbstbestimmtem Handeln an. 

Erkenntnisse aus der Wissenschaft in Gesellschaft und Wirtschaft einbringen

Universitäten sind zunehmend aufgefordert, Erkenntnisse aus der Wissenschaft aktiv in Gesellschaft und Wirtschaft einzubringen und neue Fragestellungen aus der Praxis aufzunehmen.  An der Universität Wien wird dieser Wissensaustausch von zahlreichen Wissenschafter*innen getragen und von Serviceeinrichtungen gefördert und unterstützt. Unterstützungsangebote reichen vom Support für für Wissensaustausch und Technologietransfer mit Partner*innen aus Wirtschaft und Gesellschaft über Karriereservice für Absolvent*innen und postgraduale Weiterbildungen bis hin zu Maßnahmen der Wissenschaftsvermittlung und Kommunikation. Einen besonderen Schwerpunkt bildet zudem die Förderung unternehmerischen Handelns für Studierende und Wissenschafter*innen. Exzellente Grundlagenforschung, die an der Universität Wien vorangetrieben wird, und die darauf aufbauende, forschungsbasierte Lehre sind die Voraussetzungen für den erfolgreichen Wissensaustausch und nehmen Fragestellungen aus der Praxis auf. Im Mittelpunkt steht hierbei, einen Beitrag zur Bewältigung aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen auf lokaler, regionaler und globaler Ebene zu leisten.

 Aktuelle Meldungen

UNI:VIEW
 
Oliver Rathkolb

Audimax: Das nervöse Zeitalter

Geschichte allein ist nicht das Wichtigste, meint Zeithistoriker Oliver Rathkolb, sondern auch politische Bildung und Medienkompetenz. Im Podcast plädiert er dafür, die Lehren der Nachkriegszeit wieder heranzuziehen.

11.11.2020 | [weiter]

Wissenschaft & Gesellschaft
 
Iris Steinparzer und Janine Krumscheid

Gesucht, gefunden: "Neben Fachwissen auch Softskills verbessern"

Iris Steinparzer ist Associate Medical Information Expert beim Impfstoffunternehmen Valneva. Im Interview erzählen sie und HR-Managerin Janine Krumscheid, wie man am Jobmarkt am besten sucht und findet.

10.11.2020 | [weiter]

UNI:VIEW
 
Ruth Wodak and Susanne Bock

Language makes a difference: Narratives from the past, role models for the future

Ruth Wodak, linguist at the University of Vienna, and Susanne Bock tell us how language makes a difference and talk about their experiences.

04.11.2020 | [weiter]

UNI:VIEW
 
Sprachwissenschafterin Ruth Wodak und Absolventin Susanne Bock

Sprache wirkt: Erzählungen aus der Vergangenheit, Vorbilder für die Zukunft

Sprachwissenschafterin Ruth Wodak und Absolventin Susanne Bock sprechen im gemeinsamen Interview über die Wirkung von Sprache und ihre Erfahrungen.

04.11.2020 | [weiter]

UNI:VIEW
 
Medikamente

Molekulare Manipulationen

Im Interview zur Semesterfrage spricht der Chemiker Christopher Gerner über individualisierte Therapiemöglichkeiten, molekulare Manipulationen und Erfolge in der Krebsforschung.

04.11.2020 | [weiter]

Universität
 
Field Trip nach Thailand

Knoten binden, Knoten lösen

Was ist eigentlich Transdisziplinarität? Das haben Wissenschafter*innen um Petra Dannecker vom Institut für Internationale Entwicklung im Projekt KNOTS mit rund 250 Studierenden aus sieben Universitäten "erprobt".

29.10.2020 | [weiter]